Management-Trio: Witt-Gruppe verkleinert die Geschäftsführung

Stephan Merck verlässt die Witt-Gruppe aus dem Otto-Konzern. Demnach verabschiedet sich der Geschäftsführer für Finanzen & Operations zum 28. Februar 2017, um in den Ruhestand zu gehen. Einen direkten Nachfolger für den 61-Jährigen gibt es nicht, seine Aufgaben werden im bestehenden Management verteilt. Für Finanzen und Operations ist daher künftig Jürgen Angstmann verantwortlich, der als Geschäftsführer bereits für Vertriebssteuerung, Werbung und Produktion zuständig ist.

Stephan Merck
Stephan Merck (Bild: Witt-Gruppe)

Merck (siehe Foto) war seit 1. März 2005 als Mitglied der Geschäftsführung für die Witt-Gruppe tätig. Dort verantwortete er Unternehmensplanung sowie Finanz- und Rechnungswesen als auch IT, Kundenservice und Logistik. Zuvor war er bereits für die Unternehmensberatung McKinsey tätig und verantworte das Konzern-Controlling der gesamten Otto-Gruppe.

Beim Hamburger Handelskonzern war Merck zudem Geschäftsführer bei verschiedenen Töchtern wie zum Beispiel dem auf Mode spezialisierten Multichannel-Händler Bonprix.

Durch seinen Abschied besteht das Management-Team der Witt-Gruppe jetzt nur noch aus einem Trio. Dazu gehören neben Jürgen Angstmann weiterhin Stefanie Zühlke-Schmidt (Einkauf) und Wolfgang Jess (Vorsitzender der Geschäftsführung und verantwortlich für Witt Inland, Witt Westeuropa, die Töchter Création L und Ambria, Kommunikation und E-Commerce sowie das Stationärgeschäft und Personal).

Aktuell ist die Witt-Gruppe in zwölf Ländermärkten aktiv und verkauft dabei über acht verschiedene Händlermarken. Hierzulande ist vor allem die Kernmarke Witt Weiden bekannt, zu der auch über 100 stationäre Geschäfte gehören. Im vergangenen Geschäftsjahr 2015/16 (Ende: 28. Februar) konnte die Otto-Tochter um vier Prozent wachsen und einen Netto-Umsatz von 755 Mio. Euro erzielen. Zielgruppe sind Best Ager mit einem Alter ab 50 Jahren. Seit 1987 gehört Witt zur Otto-Gruppe.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 3419 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletterhier geht es direkt zum Abo.