26. Februar 2024
Coolblue
Aktuelle Top-Story

Nach weiterem Wachstum: Coolblue baut sein Business in Deutschland aus

Der holländische Online-Händler Coolblue hat seinen Deutschland-Umsatz im Geschäftsjahr 2023 erneut ausgebaut. Denn mit Kunden aus der Bundesrepublik wurde ein Netto-Umsatz von 188 Mio. Euro erzielt, was ein Plus von acht Prozent bedeutet. Und vieles spricht dafür, dass Coolblue weiter wachsen wird. Denn der Elektronik-Spezialist investiert stark in sein Deutschland-Geschäft. [mehr]

Weitere News und Analysen

Media Markt
Multichannel-Handel

Nächster Anlauf: MediaMarktSaturn will erneut mit Sofort-Lieferung punkten

Die MediaMarktSaturn-Gruppe schraubt in Deutschland an ihrem Kunden-Service. Denn ab diesem April sollen Verbraucher in den Online-Shops der beiden Vertriebslinien MediaMarkt und Saturn eine zusätzliche Zustelloption finden. Vermarktet wird diese als „Sofort-Lieferung“ und versprochen wird, dass Verbraucher die Bestellung innerhalb von 90 Minuten erhalten. Das weckt Erinnerungen. [mehr]

Marcus Katholing
Marketing

Nach MiaModa und Happy Size: Popken kauft auch Meyermode von Klingel

Die Klingel-Gruppe hat jetzt auch noch ihre letzte verbliebene Vertriebsmarke veräußern können. Verkauft wurde nämlich jetzt die Klingel-Marke Meyermode, die von der „Popken Fashion Group“ erworben wurde. Damit sichert sich der Große-Größen-Spezialist bereits die dritte Klingel-Marke, nachdem im vergangenen Herbst ja bereits Happy Size und MiaModa an Popken gingen. [mehr]

Klingel-Gruppe
Marketing

Nach Wenz-Kauf: Witt-Gruppe übernimmt auch Impressionen von Klingel

Die Witt-Gruppe schlägt erneut bei Klingel zu. Denn die Otto-Tochter übernimmt nun auch noch die Händler-Marke „Impressionen“, über die Klingel bislang Mode, Accessoires sowie Möbel angeboten hatte. Damit sichert sich Witt die zweite Klingel-Marke. Denn gerade erst hat Witt die Konzernmarke „Wenz“ erworben. Dass sich die Witt-Gruppe jetzt erneut bei Klingel bedient, ist kein Zufall. [mehr]

CEWE
Sponsored Posts

[Anzeige] CEWE setzt auf die Retusche- und Prozessexperten von w&co

Neben Innovation und Freude am Foto steht CEWE für qualitativ hochwertige Fotoprodukte. Gesucht wurde ein Partner für hochwertige und komplexe Kampagnenretuschen für den variablen Bildeinsatz in Print- und Onlinekanälen. Gesetzt wurde auf die Retusche- und Prozessexperten von w&co. Der Produktionsprozess wurde damit nicht nur gestrafft, sondern flexibler und effizienter gestaltet. [mehr]

Flashback 2019
in eigener Sache

AO, Bonprix, Lesara, myToys & NEOCOM: Das waren die Top-Themen im Jahr 2019

Seit zehn Jahren liefert neuhandeln.de schon aktuelle News, Analysen und Insights aus dem Online- und Multichannel-Handel. Zu dem Jubiläum lassen wir jede Woche ein Jahr erneut Revue passieren. Heute geht es um das Jahr 2019 – als Bonprix ein neues Store-Format enthüllte, myToys den ersten Sub-Shop einstellte, der Online-Shop Lesara offline ging – und die NEOCOM nicht stattfand. [mehr]

Weitere News

Holger Kolbinger
Personalien

„Logischer Schritt“: Marktplatz-Experte von Klingel macht sich selbstständig

Wer seine Produkte über Online-Marktplätze wie Amazon.de verkaufen möchte, kann sich dabei jetzt von der Beratungsfirma Concept K. unterstützen lassen. Geführt wird diese von Holger Kolbinger, der zuletzt das Marktplatz-Geschäft der Klingel-Gruppe geleitet hat. Nach dem Konzern-Aus hat sich der 51-Jährige selbstständig gemacht und will mit seiner Marktplatz-Expertise woanders punkten. [mehr]

Flashback 2018
in eigener Sache

Allyouneed, DaWanda, Redcoon & Plus.de: Das waren die Top-News im Jahr 2018

Seit zehn Jahren liefert neuhandeln.de bereits aktuelle News, Analysen und Insights aus dem Online- und Multichannel-Handel. Zum Jubiläum werfen wir einen Blick zurück und lassen nun jede Woche ein anderes Jahr noch einmal Revue passieren. Heute dreht sich alles um das Jahr 2018, als gleich einige namhafte Online-Shops nacheinander von der E-Commerce-Bildfläche verschwanden. [mehr]

Udo Bär
Sponsored Posts

[Anzeige] w&co optimiert Printausleitung bei B2B-Ausstatter UDO BÄR

UDO BÄR – ein Versandhändler für Betriebs- und Büroausstattungen – hat in Zusammenarbeit mit w&co seinen Aufwand für die Katalogerstellung halbiert und die Produktionszeit erheblich verkürzt. Denn durch Optimierungen wie die Reduzierung an Platzhaltern, die Konfiguration neuer Templates und eine vereinfachte Produktstruktur erzielte das Unternehmen signifikante Effizienzgewinne. [mehr]