Sattes Plus im Geschäftsjahr 2023: Galaxus Deutschland wächst erneut kräftig

Die Galaxus Deutschland GmbH hat auch das vergangene Geschäftsjahr mit einem deutlichen Umsatzplus abgeschlossen. So konnte der Online-Händler im Jahr 2023 nach eigenen Angaben einen Netto-Umsatz von 286 Mio. Euro erreichen, was einem Wachstum von rund 57 Prozent zum Vorjahr entspricht. Damals hatte die Deutschland-Tochter der Digitec Galaxus AG aus der Schweiz ja einen Netto-Umsatz von 182,36 Mio. Euro erzielt – und dadurch das Geschäftsvolumen auch schon deutlich zweistellig ausgebaut (+77 Prozent).

Galaxus Krefeld
Galaxus wächst weiter stark (Bild: Galaxus)

Dass sich der Umsatz nun erneut stark zweistellig erhöht hat, liegt an mehreren Gründen. Als einen wichtigen Faktor nennt Galaxus gegenüber neuhandeln.de, dass man das Sortiment stark ausgebaut hat. Während Ende 2022 rund 1,5 Mio. Produkte im deutschen Online-Shop verfügbar waren, lag diese Kennzahl am Jahresende 2023 nach eigenen Angaben bereits bei 3,5 Mio. Artikeln.

Zusätzlich haben die hauseigenen Marketing-Kampagnen laut dem Online-Händler dazu geführt, dass Galaxus.de seine Bekanntheit steigern konnte. Ein Grund für das Wachstum ist zudem, dass Galaxus weitere Shops gestartet hat.

Zur Erinnerung: Den deutschen Online-Shop Galaxus.de betreibt die Galaxus Deutschland GmbH bereits seit November 2018, seit Herbst 2021 gibt es zudem eine Länder-Version für Kunden in Österreich. Mit dem Start ins Jahr 2023 kamen zusätzliche Shop-Varianten für Verbraucher in Frankreich und Kunden in Italien dazu. Seit Sommer 2023 gibt es außerdem erstmals Länder-Shops für Verbraucher in Belgien und Kunden in Holland. Hinter all diesen Länder-Shops steht jeweils die Galaxus Deutschland GmbH, die für das Online-Geschäft in der EU zuständig ist. Während im Geschäftsjahr 2022 daher Umsätze über Online-Shops für Kunden in Deutschland und Österreich erzielt wurden, haben in dem vergangenen Geschäftsjahr 2023 – wegen der starken Expansion in Europa – bereits sechs Länder-Shops zum Geschäft beigetragen.

Vier zusätzliche Länder-Shops gestartet

Wie sich der Gesamtumsatz von 286 Mio. Euro auf die einzelnen Länder-Portale verteilt, verrät der Online-Händler gegenüber neuhandeln.de nicht. Die Länder-Shops in Österreich, Frankreich, Italien, Belgien und Holland spielen laut Galaxus allerdings noch eine untergeordnete Rolle, da sich der Online-Händler beim Marketing in der EU bisher auf das Geschäft in Deutschland fokussiert. Bereits im vorletzten Geschäftsjahr 2022 wurde der Löwenanteil vom Gesamtumsatz über den deutschen Shop generiert. Dieser hatte damals allein 173,1 Mio. Euro zum Umsatz der Galaxus Deutschland GmbH beigetragen, die ja im Jahr 2022 nur mit dem Geschäft in Deutschland sowie in Österreich auf insgesamt 182,36 Mio. Euro gekommen war.

Die Digitec Galaxus AG hat ihren Firmensitz in Zürich und betreibt in der Schweiz und in Liechtenstein die beiden Online-Portale Digitec.ch (Elektronik-Shop; Start: 2001) als auch Galaxus.ch (Online-Warenhaus; 2012). Die Schweizer expandieren seit einigen Jahren in Europa, um auch Kunden außerhalb der Schweiz zu erreichen. In Deutschland verfolgt man dabei das Ziel, möglichst schnell zu wachsen. Dadurch soll die Deutschland-Tochter eine kritische Größe erreichen und zu den Platzhirschen aufschließen. Schließlich hatte man zum Start ja als Ziel erklärt, einmal zu den fünf größten Online-Händlern in Deutschland zählen zu wollen. Hauptaktionär der Digitec Galaxus AG ist die Migros-Gruppe, die 70 Prozent der Aktienanteile hält.

Top-5-Shops im Visier

Wie sich das Ergebnis im vergangenen Geschäftsjahr entwickelt hat, ist aktuell noch offen. Im Jahr 2022 gab es einen Jahresfehlbetrag von -48,94 Mio. Euro (siehe Grafik unten). Im entsprechenden Jahresabschluss hieß es, dass sich das negative Ergebnis des Jahres 2022 im Jahr 2023 voraussichtlich proportional zum Umsatzwachstum entwickeln wird und deswegen zwischen -60 Mio. Euro und -65 Mio. Euro betragen soll.

Umsatz Galaxus
Umsätze der Galaxus Deutschland GmbH (Zahlen in Mio. Euro; ab 21 inkl. AT, ab 23 mit FR, IT, BE, NL)

Über alle Ländermärkte hinweg konnte die Digitec Galaxus AG in dem Geschäftsjahr 2023 einen Plattform-Umsatz von 2,74 Mrd. Franken erzielen. Zum Vorjahr entspricht das einem Plus von 13,1 Prozent. Dieser Plattform-Umsatz der Digitec Galaxus AG ist ohne Mehrwertsteuer und beinhaltet zum einen Erträge aus Dienstleistungen und Werbung. In dieser Kennzahl enthalten sind zum anderen aber auch noch der eigene Warenertrag sowie die Außenumsätze aus Verkäufen, die von externen Handelspartnern über die Online-Shops des E-Commerce-Unternehmens erzielt werden. Nicht im Plattform-Umsatz enthalten sind dagegen Kommissionserträge. Diese entstehen, wenn Kunden bei einem Handelspartner kaufen und Digitec Galaxus eine Provision erhält. Kommissionserträge und der eigene Warenertrag ergeben wiederum die Nettoerlöse aus Lieferungen und Leistungen. Diese haben sich 2023 um 11,6 Prozent auf 2,46 Mrd. Franken erhöht.

PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de stellt Ihnen regelmäßig alle neuen Beiträge ganz bequem per E-Mail zu.