Jahreszahlen 2022: Galaxus Deutschland steigert Gesamtumsatz stark

Vor wenigen Tagen hat die Galaxus Deutschland GmbH ihren Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2022 veröffentlicht. Laut diesem konnte die Deutschland-Tochter der Schweizer Digitec Galaxus AG einen Netto-Umsatz von 182,36 Mio. Euro im vergangenen Geschäftsjahr erzielen. Im Vergleich zum Vorjahr steht damit ein Plus von 77 Prozent in den Büchern. Denn im Geschäftsjahr zuvor – also 2021 – war der Online-Händler auf einen Netto-Umsatz von 102,96 Mio. Euro gekommen, der seit fünf Jahren in Deutschland aktiv ist.

Galaxus Krefeld
Galaxus wächst stark (Bild: Galaxus)

Überraschen dürfte es Leser von neuhandeln.de nicht gerade, dass Galaxus im vergangenen Jahr so stark zulegen konnte. Schließlich hatte der Online-Händler erst vor kurzem verraten, dass im Jahr 2022 allein über den deutschen Online-Shop Galaxus.de ein Netto-Umsatz von 173,1 Mio. Euro eingefahren wurde.

Neben einem deutschen Online-Shop betreibt die Galaxus Deutschland GmbH aber auch noch ein Shop-Portal für Kunden in Österreich, das vor zwei Jahren gestartet war. Dieses Österreich-Geschäft ist im Gesamtumsatz der deutschen GmbH enthalten, der damit höher ausfällt als der Shop-Umsatz in Deutschland.

Das Geschäft in Österreich dagegen spielt noch eine überschaubare Rolle. Das wird ersichtlich, wenn man vom Gesamtumsatz von 182,36 Mio. Euro den Deutschland-Umsatz von 173,1 Mio. Euro abzieht. Danach bleibt ein Netto-Umsatz von rund 9,3 Mio. Euro übrig, der im Geschäftsjahr 2022 mit Kunden in Österreich erwirtschaftet wurde. Unterm Strich steht für das Geschäftsjahr 2022 ein Jahresfehlbetrag von -48,94 Mio. Euro (siehe Grafik). Auch das ist keine allzu große Überraschung. Denn Galaxus Deutschland verfolgt seit dem Markteintritt in der Bundesrepublik nach eigenen Angaben eine Strategie, um möglichst schnell zu wachsen – und zwar unter „Inkaufnahme von marktüblichen Anlaufverlusten“. So möchte die Deutschland-Tochter eine „kritische Größe“ erreichen und zu den Platzhirschen aufschließen. Schließlich hatte man zum Start ja als Ziel erklärt, einmal zu den fünf größten Online-Händlern in Deutschland zählen zu wollen.

Umsatz Galaxus
Zahlen der Galaxus Deutschland GmbH (Quelle: eigene Angaben in Mio. Euro; ab 2021 inkl. Österreich)

Es kommt daher nicht von ungefähr, dass bei der Galaxus Deutschland GmbH gerade das Online-Business brummt. So haben die Schweizer das Sortiment im deutschen Web-Shop in den vergangenen fünf Jahren stark ausgebaut. Los ging es zunächst mit rund 50.000 Produkten rund um Elektronik und IT, doch heute können Kunden unter drei Millionen Artikeln wählen. Denn in den vergangenen fünf Jahren hatte man das Sortiment sukzessive erweitert um Produkte aus weiteren Kategorien wie etwa Sport, DIY oder Home & Living. Wachsen konnten die Schweizer hierzulande auch, weil die Marketing-Maßnahmen greifen. Zum Beispiel hatte Galaxus im vergangenen Jahr erstmals in Deutschland im TV geworben, wodurch die Bekanntheit des deutschen Online-Shops nach eigenen Angaben deutlich gesteigert werden konnte.

Die Digitec Galaxus AG hat ihren Firmensitz in Zürich und betreibt in der Schweiz die beiden Online-Portale Digitec.ch (Elektronik-Shop; Start: 2001) als auch Galaxus.ch (Online-Warenhaus; 2012). Seit November 2018 sind die Schweizer auch in Deutschland aktiv, im Herbst 2021 ging der Online-Shop für Österreich an den Start. Anfang 2023 kamen außerdem Galaxus-Shops für Verbraucher in Frankreich sowie Kunden in Italien dazu. Seit Sommer 2023 gibt es zudem Länder-Shops für Verbraucher in Belgien und Kunden in Holland. Hinter all diesen Länder-Shops steht die Galaxus Deutschland GmbH, die für das Geschäft in der EU zuständig ist. Auch wegen der starken Expansion im E-Commerce soll sich der Netto-Umsatz im aktuell noch laufenden Geschäftsjahr 2023 auf einen Wert von rund 290 Mio. Euro erhöhen. Das negative Ergebnis des Jahres 2022 wird sich im laufenden Jahr voraussichtlich proportional zum Umsatzwachstum entwickeln und zwischen -60 Mio. Euro und -65 Mio. Euro betragen – wie es jetzt im Jahresabschluss für 2022 heißt.

PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de stellt Ihnen regelmäßig alle neuen Beiträge ganz bequem per E-Mail zu.