Kurzmeldungen: Zalando Outlet, Conrad Electronic, Lascana, Knuspr.de

Zalando wechselt Standort in Köln

Zalando Outlet
Der neue Outlet-Store (Bild: Zalando SE)

In Köln betreibt Zalando bereits seit sechs Jahren ein Outlet, in dem reduzierte Mode angeboten wird. Das Geschäft lag bislang im Quincy-Center (Breite Straße 80-90), doch jetzt hat Zalando den Outlet-Store in der Schildergasse 70-72 neu eröffnet. Hier liegt er zwar nur wenige Gehminuten entfernt vom alten Standort.

Doch mit dem Umzug wechselt Zalando zum einen in die Haupteinkaufsstraße der Stadt. Zum anderen hat Zalando jetzt auch 1.800 Quadratmeter Fläche und damit rund 300 Quadratmeter mehr. Deshalb kann Zalando neben Saisonware und Einzelstücken in Köln nun auch erstmals gebrauchte Mode anbieten.

Sonder-Sale in Conrad-Stores

Im Frühjahr hatte Conrad Electronic angekündigt, fast alle seiner elf verbliebenen Filialen in diesem Jahr zu schließen. In acht Filialen gibt es nun einen Sonder-Sale, bei dem Kunden einen Rabatt auf das vorrätige Sortiment erhalten. Abverkauft wird die Ware in den Stores, weil diese demnächst schließen. Termine nennt Conrad Electronic aber auf Nachfrage von neuhandeln.de nicht. Geschichte ist bereits der Store in Bonn, der jetzt geschlossen wurde. Weiterbetrieben wird dagegen die Filiale in Wernberg-Köblitz, die sich in der Nähe der Conrad-Zentrale befindet. Geöffnet bleibt zudem der Conrad-Store in Hürth bei Köln, der sich allerdings an Geschäftskunden richtet. Für solche B2B-Stores sucht Conrad weiter passende Standorte.

Lascana bewirbt Herbst/Winter-Kollektion

In diesem Jahr feiert die Mode-Marke Lascana ihr zwanzigjähriges Jubiläum. Vor diesem Hintergrund hat die Fashion-Brand aus dem Otto-Konzern eine weitere Marken-Kampagne gestartet. Der Kampagnenfilm wird in verschiedenen Längen online ausgespielt und ist unter anderem auf Social-Media-Kanälen und im Digital-TV zu sehen. Beworben werden dabei verschiedene Teile der aktuellen Herbst/Winter-Kollektion:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kurios: Produkte aus den Clips wie Lingerie, Hosenanzüge oder Kleider listet Lascana außerdem in seinem Online-Shop auf einer separaten Landing-Page. Leider wird diese aber in den Clips nicht explizit genannt, stattdessen heißt es am Ende nur recht nichtssagend: „Shop now“ (siehe Video). Das bedeutet: Wer sich für ein Produkt aus einem Clip interessiert, muss den Artikel nachher mühsam selbst im Online-Shop suchen.

Knuspr.de will mehr Lebensmittel retten

Beim Online-Supermarkt Knuspr.de erhalten Kunden ab sofort Überraschungstüten, die Obst und Gemüse enthalten. Hintergrund ist, dass die enthaltenen Lebensmittel minimale Farb- und Formfehler oder kleinere Schrammen haben können. Dazu können die Waren eine kürzere Haltbarkeit aufweisen. Deshalb kostet eine Tüte aber auch nur fünf Euro, während der eigentliche Warenwert laut Knuspr.de bis zu 15 Euro beträgt. So will der Online-Supermarkt überschüssige und ansonsten unverkäufliche Lebensmittel vor der Tonne retten. Unter dem Motto „Rette Lebensmittel“ bietet Knuspr.de bereits seit dem Shop-Start in dem vergangenen Jahr abgepackte Lebensmittel günstiger an, die kurz vor dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.464 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Über Stephan Randler 3153 Artikel
Stephan Randler (43) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.