Madeleine Mode: Kaum Wachstum nach Jubiläumsjahr

Gegenüber neuhandeln.de hatte es Madeleine Mode bereits vor zwei Monaten verraten, nun kommuniziert man es auch ganz offiziell: Im vergangenen Geschäftsjahr 2013/2014 (Stichtag: 30. September) hat der auf Best Ager spezialisierte Textilversender einen Netto-Umsatz von 161,6 Mio. Euro erzielen können. Die gute Nachricht dabei ist, dass Madeleine erneut wachsen konnte. Die schlechte Nachricht lautet, dass es zum Vorjahr nur ein minimales Plus gab.

Madeleine ModeMadeleine Mode wächst nach wie vor – wenn auch minimal (Bild: Screenshot)

Zum Vergleich: Ein Jahr zuvor konnte die Madeleine Mode GmbH noch ganz andere Zahlen präsentieren und ein Wachstum von 8,7 Prozent auf 161 Mio. Euro netto verbuchen. Damit gab es also im vergangenen Geschäftsjahr 2013/14 lediglich ein Umsatzplus von 0,6 Mio. Euro.

Dass im abgelaufenen Geschäftsjahr der Umsatz fast stagnierte, habe mehrere Gründe. So argumentiert Geschäftsführer Alexander Weih gegenüber neuhandeln.de einerseits, dass Madeleine ein schwieriges Marktumfeld in der Mode-Branche erlebt habe. Zum anderen sei das Geschäft in Osteuropa aufgrund der Russland-Krise schlechter ausgefallen als man im Vorfeld erwarten konnte. Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurde zudem das stationäre Outlet in Wolfsburg geschlossen, so dass Madeleine jetzt nur noch vier Ladengeschäfte betreibt.

Diese Argumentation klingt schlüssig. Schließlich haben in den vergangenen Monaten einige Textilhändler darüber geklagt, dass deutsche Konsumenten im vergangenen Jahr weniger Geld für Mode ausgegeben haben. Bei Bonprix gab es daher im Geschäftsjahr 2014/2015 (Stichtag: 28. Februar) auch nur ein hauchdünnes Plus von 0,6 Prozent auf 1,3 Mrd. Euro, während die Creatrade-Gruppe (Marken: Conleys, Impressionen) immerhin um zwei Prozent auf 246 Mio. Euro zulegen konnte. Walbusch musste 2014 sogar einen Umsatzrückgang verbuchen.

Relativieren muss man die Zahlen von Madeleine auch vor dem Hintergrund, dass man ein Jahr zuvor das 35-jährige Firmenjubiläum feiern konnte. Solche Jahrestage werden gemeinhin im Versandhandel mit vielen Aktionsangeboten beworben, die den Umsatz schnell nach oben treiben. So gab es für Madeleine im vergangenen Jahr auch das bis dahin umsatzstärkste Jahr der Firmengeschichte, was weiteres Wachstum natürlich dann erschwert (siehe Grafik).

Madeleine UmsätzeDer Umsatz stagniert derzeit auf einem hohen Niveau (Bild: eigene Grafik)

Um weiter zu wachsen, setzt man im laufenden Jahr ausgerechnet auf Osteuropa. Während sich die Klingel-Gruppe aktuell aus Russland zurückzieht, will Madeleine Mode genau dort angreifen. So soll unter der Internet-Adresse Madeleine.ru ein russischer Online-Shop starten, nachdem man den Markt bislang nur über Exporte bedient. Auch wenn das Geschäft zur Zeit in Russland schwierig ist, sieht man wegen zahlungskräftiger Kunden eine gute Perspektive.

Aktuell verkauft Madeleine seine selbst designten Mode-Kollektionen über eigene Online-Shops in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien, Frankreich und UK. Vom Gesamtumsatz in Höhe von 161,6 Mio. Euro wurden zuletzt 40 Prozent im Ausland erzielt.

Zahlen zum Ergebnis verrät Madeleine leider auch auf Nachfrage nicht. Der Textilspezialist ist ein Teil der Tristyle-Gruppe, zu der auch Peter Hahn gehört und die verkauft werden soll.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Meine Einwilligung kann ich in jeder Mail widerrufen.

Über Stephan Randler 3040 Artikel
Stephan Randler (42) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.