Zalando eröffnet neuen Outlet-Store – und plant drei weitere Logistikzentren

Ab sofort betreibt Zalando auch in Düsseldorf ein stationäres Outlet. Das neue Geschäft befindet sich mitten in der Innenstadt auf der prominenten Shopping-Meile Königsallee (Nummer 76-78). Mit dem zusätzlichen Standort kommt der Mode-Versender nun schon auf insgesamt zwölf Outlet-Stores in der Bundesrepublik, in denen neben Restposten auch Produkte mit kleinen Mängeln angeboten werden.

Dorothee Schoenfeld
Dorothee Schönfeld (Bild: Zalando)

Diese Angebote finden Kunden vor Ort auf einer Verkaufsfläche von 2.500 Quadratmetern. Damit ist der neue Store in Düsseldorf das bisher größte Outlet. Zum Vergleich: Zuletzt hatten die Berliner ein Outlet in Konstanz eröffnet, wo es auf 1.100 Quadratmetern ungefähr 15.000 Produkte gibt.

In Düsseldorf dagegen werden gleich 50.000 Artikel angeboten. Dabei gibt es erstmals überhaupt in einem Outlet auch Designer-Mode für Kinder. „Das neue Outlet ist das Geschäft mit dem umfangreichsten Sortiment“, freut sich Dorothee Schönfeld (siehe Foto), Geschäftsführerin der Zalando Outlets.

Hier werden generell Artikel angeboten, die Zalando nicht mehr regulär online verkaufen kann. So gibt es Ware aus der Vorsaison und Textilien, die nur noch in wenigen Größen verfügbar sind. Andere Teile haben dagegen kleine Mängel: beispielsweise eine Hose, an der ein Knopf fehlt. Angeboten werden vor allem Textilien. In Düsseldorf gibt es aber erstmals auch neu die Kategorie „Home“. Im Angebot sind hier Kleinmöbel, Handtücher und Deko-Artikel. Dazu werden noch neue Beauty-Produkte angeboten.

Fünf neue Logistikzentren eröffnen in Europa bis 2023

Nach dem Store in Düsseldorf will Zalando noch zwei zusätzliche Outlets eröffnen in München und in Nürnberg. Neue Standorte planen die Berliner aber nicht nur im Einzelhandel, sondern auch in der Logistik. So hat der Mode-Händler angekündigt, noch einmal drei Fulfillment-Center in Deutschland, Frankreich und in Polen zu eröffnen. Hier starten die Bauarbeiten in den nächsten zwölf Monaten.

Noch in diesem Jahr soll voraussichtlich in Holland ein Logistikzentrum in Rotterdam in den Betrieb gehen. Das ist ebenso geplant für ein Versandlager bei Madrid in Spanien. Diese beiden Standorte hatte Zalando bereits im vergangenen Jahr angekündigt. Mit diesen zwei Neueröffnungen und den weiteren drei geplanten Standorten in Deutschland, Frankreich und Polen kommt Zalando in Europa bald auf 15 Logistikzentren. Aktuell nutzen die Berliner bereits zehn Fulfillment-Center für sich allein.

Zalando Logistik
Zalando nimmt insgesamt fünf neue Logistikzentren bis 2023 in Betrieb (Grafik: Zalando)

Mit den fünf weiteren Standorten rüstet sich Zalando für künftiges Wachstum. Dazu kann der Mode-Spezialist seine Kunden schneller beliefern, wenn sie in der Nähe eines Logistikzentrums wohnen.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.585 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2816 Artikel
Stephan Randler (41) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.