„Großartiger Erfolg“: Kaufland startet Online-Marktplatz auch in Tschechien

Der Lebensmittel-Händler Kaufland baut sein Geschäft im E-Commerce weiter aus. Denn ab sofort betreibt das Unternehmen auch für Kunden in Tschechien einen Online-Marktplatz. Dieser wurde in die vorhandene Website Kaufland.cz integriert, auf der es bisher nur Infos zum lokalen Sortiment der Supermärkte und zu den Aktionsangeboten gab. Solche Inhalte gibt es zwar nach wie vor. Zusätzlich lassen sich nun aber auch erstmals Artikel direkt online bestellen, wenn Nutzer den neuen Menüpunkt „Online-Marktplatz“ auswählen.

Marktplatz Tschechien
Der nächste Marktplatz startet (Bild: Kaufland)

Mit dem Marktplatz-Start in Tschechien betreibt Kaufland nun schon drei Online-Marktplätze, die sich an Kunden in verschiedenen Ländern richten. Schließlich wurde erst vor zwei Monaten ein Online-Marktplatz in der Slowakei gestartet.

In Deutschland gibt es so ein Angebot bereits seit April 2021. Damals wurde die Website Kaufland.de um einen Online-Marktplatz ergänzt. Zuvor hatte es auf dieser Internetseite ebenfalls nur Infos zum Sortiment und den Angeboten in den Supermärkten gegeben, bestellen konnte man online nichts. Ähnlich spartanisch war bis zu diesem Frühjahr auch die Kaufland-Website für die Slowakei gestaltet.

Auch hier konnten Verbraucher bis zu diesem Jahr online keine Produkte kaufen, sondern lediglich Infos zum Supermarkt-Sortiment und Angaben zu aktuellen Angeboten abrufen. Insgesamt wurden nun also schon drei Websites um den zusätzlichen Menüpunkt „Online-Marktplatz“ ergänzt, unter dem Verbraucher jetzt Angebote von verschiedenen Online-Händlern finden. „Mit Kaufland.cz sind wir jetzt in drei Ländern online vertreten“, freut sich daher auch Gerald Schönbucher, Geschäftsführer der Kaufland E-Commerce Services GmbH & Co. KG. „Das ist ein großartiger Erfolg in der noch jungen Geschichte des Marktplatzes.“

Händler können auf drei Portalen gleichzeitig verkaufen

Vor dem Start hatten sich bereits über 2.000 Händler angemeldet, um ihre Produkte online bei Kaufland.cz anzubieten. Hier liegt der Fokus einmal mehr auf einem Non-Food-Sortiment. Angeboten werden Artikel in über 5.000 Kategorien wie Wohnen, Elektronik, Sport oder Fashion – so wie man es eben auch von den anderen Online-Marktplätzen in der Slowakei und Deutschland kennt. Vor diesem Hintergrund könnte der tschechische Online-Marktplatz auch für deutsche Online-Händler interessant sein, die bereits hierzulande Kaufland als Vertriebskanal nutzen. Denn Handelspartner müssen sich nur einmal bei Kaufland registrieren und können danach mit einer Multi-Marktplatz-Technologie ihre Produkte auf verschiedenen Portalen listen.

Damit das gelingt, bietet Kaufland unter anderem einen kostenlosen Übersetzungsservice für Produktdaten an. Wer diesen Service einmal testen will, kann zum Start von einem Early-Bird-Angebot profitieren. Denn zum Launch verkaufen Online-Händler bei Kaufland in Tschechien sechs Monate lang ohne Grundgebühren und ohne Verkaufsprovisionen. Mehr Infos zu diesem Angebot können Online-Händler direkt hier abrufen.

Übrigens: Vor Ort ist Kaufland mit Filialen in acht Ländern in Europa vertreten. Entsprechend betreibt der Händler auch acht länderspezifische Websites. Drei davon wurden bereits um einen Marktplatz erweitert, weitere dürften folgen. Schließlich hatte Kaufland vor einem Jahr auf Nachfrage von neuhandeln.de erklärt, dass nach Tschechien und der Slowakei zusätzliche Länder einen Online-Marktplatz erhalten sollen.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 3.944 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden: