Zunächst ZooBee, jetzt Medoca: Zooplus schließt weiteren Nischen-Shop

Die Zooplus AG trennt sich erneut von einem Sub-Shop. Denn offline ist nun auch das Nischen-Portal Medoca, über das Produkte für Hunde und Katzen erhältlich waren. Doch wer jetzt den Online-Shop besuchen will, landet auf einer statischen Startseite. Dort steht, dass sich Medoca verabschiedet und seine Pforten schließt. Besuchern wird deshalb empfohlen, in Zukunft bei Zooplus.de einzukaufen.

Medoca offline
Medoca verabschiedet sich (Bild: Screenshot)

An den Start gegangen war der Spezial-Shop Medoca erst im Frühjahr 2019. Positioniert wurde das zusätzliche Online-Angebot damals als ein Spezial-Shop für Premium-Produkte, der sich an „weniger preissensitive Halter von Hunden und Katzen“ richten sollte. Zum Online-Sortiment zählten unter anderem Diätfuttermittel, tierärztliche Tierfuttermarken und Zubehör.

Solche Produkte gab es beim Start auch direkt bei Zooplus. Auf Nachfrage erklärt der Spezialist für Tierbedarf, dass der Nischen-Shop Medoca aus strategischen Gründen geschlossen wurde.

Im Frühjahr 2020 hatte Zooplus schon einmal einen Sub-Shop beerdigt. Getroffen hatte es damals das Online-Angebot ZooBee, über das haltbare Lebensmittel und Drogerie-Artikel angeboten wurden – aber für Menschen wohlgemerkt. In dieses Geschäftsfeld war Zooplus im Herbst 2018 eingestiegen, um so das Portfolio sinnvoll zu ergänzen. Denn bei Lebensmitteln und Drogerie-Artikeln konnte Zooplus nach eigenen Angaben bei Prozessen „problemlos auf den Abläufen des Handels mit Tierbedarf“ aufsetzen.

Sub-Shop ZooBee auch schon wieder offline

Zwei Jahre später wurde aber der Stecker gezogen. Denn Zooplus wollte sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren, um das Wachstum voranzutreiben. Nach wie vor online ist der Shop Bitiba. Dieser ist als Online-Discounter positioniert und wird zusätzlich zum Online-Shop der Kernmarke Zooplus betrieben.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.457 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Meine Einwilligung kann ich in jeder Mail widerrufen.

Über Stephan Randler 3041 Artikel
Stephan Randler (42) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.