„Ein Teil der neuen Normalität“: Weltbild übernimmt Bildband-Verlag teNeues

Die Weltbild-Gruppe übernimmt den Verlag teNeues aus Kempen in Nordrhein-Westfalen, der auf Bildbände spezialisiert ist. Mit dem Zukauf will der Multichannel-Händler jetzt sein Sortiment um ein attraktives Medien-Angebot erweitern, das Kunden gerade in der Corona-Krise verstärkt nachfragen.

Christian Sailer Weltbild
Christian Sailer (Bild: Weltbild-Gruppe)

Denn zu den Programm-Schwerpunkten von teNeues zählen Bildbände, die Landschaften in der Natur vorstellen oder Städte porträtieren. Damit können sich Leser geschickt vom tristen Corona-Alltag ablenken. Denn dieser bringt ja gerade für reisefreudige Menschen weiter viele Beschränkungen mit sich.

„Das Reisen im Kopf ist ein Teil der neuen Normalität“, beobachtet Christian Sailer (siehe Foto links), der die Weltbild-Gruppe als Chief Executive Officer (CEO) führt. „Die Welt von zu Hause aus erkunden, ist daher ein wachsender Nachfragetrend, den Bildbände hervorragend bedienen.“

Das Programm von teNeues will die Weltbild-Gruppe künftig zum einen über einen eigenen Marken-Shop bewerben, den Kunden auf Weltbild.de erreichen sollen. Dazu wird die Gruppe das Sortiment weiter über den allgemeinen Buchhandel verkaufen, der die Bildbände über das Barsortiment erhält.

Weltbild-Angebot wird zunehmend erweitert

Dass Weltbild sich nun erneut mit einem Zukauf verstärkt, ist kein Zufall. Denn die Gruppe baut ihr Angebot zunehmend aus. So haben die Augsburger in diesem Sommer nicht nur bereits eine eigene Online-Videothek gestartet. Zusätzlich wurde auch die Tausendkind GmbH übernommen, die Mode, Spielzeug und Möbel für Kinder verkauft. Um das vorhandene Angebot sinnvoll zu ergänzen, hatte Weltbild zudem mit der Marke Orbisana ein zusätzliches Angebot an den Start gebracht. Darüber werden seitdem Gesundheitsprodukte für Best Ager angeboten. Um diese Zielgruppe zu erreichen, wurde auch der Spezial-Versender Pötschke übernommen, der auf Gartenbedarf spezialisiert ist.

Anzeige neuhandeln.de

Sowohl für Gärtner Pötschke als auch Orbisana betreibt die Weltbild-Gruppe eigenständige Online-Shops. Dazu werden die entsprechenden Sortimente über Marken-Shops bei Weltbild.de beworben.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.587 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2823 Artikel
Stephan Randler (41) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.