„Herausforderung unserer Zeit“: Weltbild startet neue Versender-Marke

Die Weltbild-Gruppe hat jetzt ein zusätzliches Online-Angebot gestartet, das sich an die Zielgruppe der Best Ager richtet. Dieser neue Online-Shop wird aber nicht unter der etablierten Kernmarke „Weltbild“ betrieben. Passend dazu unterscheidet sich auch das Sortiment vom klassischen Weltbild-Angebot, zu dem Medien, Geschenkartikel und Accessoires gehören. Schließlich ist das neue Online-Angebot der Weltbild-Gruppe ganz auf den Versandhandel mit Gesundheits- und Pflegeprodukten zugeschnitten.

Christian Sailer Weltbild
Christian Sailer (Bild: Weltbild-Gruppe)

Positioniert wird dieses „digitale Gesundheitskaufhaus“ daher nun auch unter der neuen Versender-Marke Orbisana, die jetzt für die Themen Gesundheit, Lifestyle und Mobilität stehen soll. Denn im Gesundheitsmarkt sieht die Weltbild-Gruppe ein großes Potenzial bei Kunden aus der Generation 60+.

„Die Themen Gesundheit und Pflege sind die große Herausforderung unserer Zeit“, argumentiert Christian Sailer, Chief Executive Officer (CEO) der Weltbild-Gruppe (siehe Foto links). „Wir sehen großen Bedarf nach einem einfachen, zeitgemäßen und benutzerfreundlichen Angebot im Gesundheitsmarkt.“

Zum Start finden Kunden bei Orbisana (Motto: „Meine Gesundheitswelt“) daher Sportausrüstung wie Fitnessgeräte als auch medizinische Produkte wie Blutdruckmessgeräte oder Gehhilfen. Abgerundet wird das Sortiment durch Kosmetik, Nahrungsergänzungsmittel, Fachbücher und Bekleidung wie Hausschuhe. Gesundheitsprodukte gibt es zwar auch im klassischen Online-Shop von Weltbild, wo die Augsburger nach eigenen Angaben aber nur ein Teilsortiment vermarkten. Für Orbisana wurde daher ein neues Team aufgebaut um einen Category Manager, der im Gesundheitsmarkt über langjährige Erfahrung verfügt und für die neue Versender-Marke ein eigenständiges Sortiment aufbauen soll.

Beworben wird der neue Online-Shop unter anderem über einen gedruckten Katalog, der zum Start an 650.000 Empfänger verschickt wird (die gesamte Gruppe verfügt nach eigenen Angaben derzeit über mehr als acht Mio. Kundenadressen). Dazu setzt Weltbild noch auf Online- und Newsletter-Marketing.

Orbisana.de ist aber nicht der erste Spezial-Versender, mit dem die Weltbild-Gruppe in diesem Jahr ihr Portfolio abrundet. So hat die Droege-Gruppe – der Alleingesellschafter von Weltbild – im Sommer erst den DIY-Anbieter Gärtner Pötschke übernommen. Seitdem wird der Spezialist für Gartenbedarf unter seiner etablierten Marke unter dem Dach der Weltbild-Gruppe positioniert. Doch während Orbisana als „eine Marke von Weltbild“ vermarktet wird, fehlt im Online-Shop von Gärtner Pötschke so ein Hinweis.

Zur Weltbild-Gruppe gehören neben der Kernmarke „Weltbild“ unter anderem auch noch der Online-Shop Buecher.de sowie die auf Restposten spezialisierte Zweitmarke Jokers. Über alle Marken will die Gruppe im laufenden Kalenderjahr einen Umsatz von 450 Mio. Euro erzielen und dabei eine „erhöhte Profitabilität“ erreichen. Im vergangenen Jahr 2018 konnte die Gruppe nach eigenen Angaben einen Umsatz von rund 400 Mio. Euro erreichen. „Wir sind auf den Wachstumspfad zurückgekehrt und freuen uns über den zweiten positiven Jahresabschluss in Folge“, verdeutlicht Weltbild-CEO Christian Sailer.

Nicht mehr zum Management gehört dagegen Matthias Kloh, der für das Filialgeschäft zuständig war. Hintergründe nennt Weltbild auf Nachfrage von neuhandeln.de nicht. Neben Sailer gehören daher zum Weltbild-Management nur noch die beiden Geschäftsführer Bjoern Minnier und Markus Pawlikowski.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online-und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.592 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2402 Artikel
Stephan Randler (40) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr