Tchibo besetzt Management-Posten neu – Fashionette erweitert Vorstand

Bei Tchibo gibt es einen Wechsel in der Geschäftsführung. Denn neu zum Top-Management gehört künftig Hamid Dastmalchian, der ab 01. Juni 2023 als neuer Geschäftsführer für das Non-Food-Business zuständig ist. Der 56-Jährige folgt auf Ulf Brettschneider, der den Kaffee-Röster auf eigenen Wunsch verlassen wird.

Hamid Dastmalchian
Hamid Dastmalchian (Bild: Tchibo GmbH)

Mit Dastmalchian (siehe Foto) setzt Tchibo nun auf einen Manager, den man bei dem Kaffee-Röster bereits gut kennt. Denn der gebürtige Iraner arbeitet schon seit 2006 für Tchibo. Hier hatte er als Direktor „Sourcing Non-Food“ begonnen, aktuell ist er als Direktor „Coffee Preparation Systems and New Business“ tätig.

Vor seinem Wechsel zum Kaffee-Röster war Dastmalchian in seiner beruflichen Karriere bereits einige Jahre bei der Otto-Gruppe in Hamburg. Hier hatte er in seiner Zeit unter anderem als Projekt-Manager Einkauf für den Otto-Versand gearbeitet und als Bereichsleiter den Einkauf beim Baur-Versand verantwortet.

Neben Dastmalchian zählen zur Geschäftsführung von Tchibo noch Werner Weber (Vorsitzender) als auch Jens Köppen (Services & Finance) sowie Andreas von der Heydt, der seit einem knappen Jahr bei Tchibo für Online, Marketing und das internationale Geschäft außerhalb der DACH-Region verantwortlich ist.

Neues Vorstandsmitglied bei Fashionette

Laura Vogelsang
Laura Vogelsang (Bild: Fashionette AG)

Einen Neuzugang im Top-Management vermeldet in diesen Tagen zudem die Fashionette AG, die auf den Online-Handel mit Luxus-Modeaccessoires wie Handtaschen spezialisiert ist. Hier wurde vor kurzem Laura Vogelsang (siehe Foto links) vom Aufsichtsrat in den Vorstand berufen. Die 35-Jährige ist damit zweites Vorstandsmitglied neben Dominik Benner, der Fashionette seit März als Chief Executive Officer (CEO) führt. Vogelsang ist bereits seit Herbst 2018 für Fashionette tätig und war zuletzt als Director People & Office Management beschäftigt. Im Vorstand verantwortet sie ab sofort das Customer-Relationship-Management (CRM) sowie Risk & Payment als auch Human Resources.

Als neues Vorstandsmitglied soll Vogelsang jetzt Benner dabei helfen, die Profitabilität von Fashionette zu steigern. Denn laut dem kürzlich veröffentlichten Geschäftsbericht konnte Fashionette den Netto-Umsatz in dem vergangenen Jahr zwar von zuvor 133,8 Mio. Euro (2021) auf 164,7 Mio. Euro (2022) steigern. Doch zeitgleich ist das bereinigte EBITDA von zuvor 4,4 Mio. Euro (2021) auf 0,4 Mio. Euro (2022) gesunken.

Steigerung der Profitabilität

Deshalb hat Fashionette vor kurzem bereits das E-Commerce-Geschäft mit Beauty eingestellt und den Online-Handel mit Smartwatches aufgegeben. Mit den beiden Sortimenten wurde nur wenig Umsatz erzielt, aber ein negativer Ergebnisbeitrag eingefahren. Um das Geschäft strategisch sinnvoll auszubauen, nimmt Fashionette in diesem Jahr außerdem erstmals Luxus-Mode ins Sortiment. Diese wird über eine Plattform-Strategie angeboten, bei der externe Partner ihre Ware über Fashionette vermarkten. Fashionette nimmt dadurch selbst keine Ware auf Lager. Auch dieser Ansatz dürfte Fashionette helfen, profitabler zu werden.

Fashionette wurde 2008 gegründet und war zunächst einmal als Online-Verleih von Designer-Handtaschen gestartet. Vor zwei Jahren wurde der ausländische Online-Händler Brandfield übernommen, um in Europa zu expandieren. Während sich die Kernmarke Fashionette in erster Linie an Kunden in der DACH-Region richtet, werden über Brandfield vor allem Kunden in Holland und Belgien bedient. Seit Dezember 2022 ist die Platform Group der neue Hauptaktionär von Fashionette. Das E-Commerce-Unternehmen aus Wiesbaden ist darauf spezialisiert, Online-Plattformen wie Schuhe24.de zu betreiben, über die externe Handelspartner ihre Waren im Internet verkaufen können. CEO von dieser Platform Group ist ebenfalls Dominik Benner.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 3.943 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden: