MiaVilla.de offline: Klingel-Gruppe schließt den nächsten Online-Shop

Der Online-Shop MiaVilla.de ist E-Commerce-Geschichte. Wer jetzt nämlich das entsprechende Klingel-Portal besuchen will, bekommt statt Produktangeboten nur noch eine Startseite zu sehen. Dort ist dann zu lesen, dass der Online-Shop „leider“ schließen musste und Verbraucher ab sofort die Produkte von MiaVilla.de bei dem Schwester-Shop Impressionen bekommen, der auch zum Klingel-Konzern gehört.

Miavilla offline
MiaVilla.de ist offline (Bild: Screenshot)

MiaVilla.de ist bereits der dritte Online-Shop, den die Klingel-Gruppe in den vergangenen Monaten vom Netz genommen hat. So wurde im September 2018 bereits der Shop Stilago beerdigt, über den zuvor Mode an Kunden in Osteuropa verkauft wurde. Grund für das Aus war, dass sich der Konzern auf Themen mit „zukunftsträchtiger Wirtschaftlichkeit“ konzentrieren wollte.

Kurz darauf war dann auch der Online-Shop Beactive.de offline gegangen, den Klingel erst wenige Monate zuvor an den Start gebracht hatte. Das Spezial-Angebot war auf Sportbekleidung und Sportzubehör zugeschnitten.

MiaVilla.de wiederum war auf Möbel, Heimtextilien und Accessoires spezialisiert und wurde 2014 von der Creatrade-Gruppe gestartet, die neben dem Schneider-Versand (B2B-Shop) auch noch die Marken Conleys und Impressionen hatte. Im Sommer 2017 hatte dann Klingel wesentliche Vermögenswerte der Creatrade-Gruppe übernommen, für die kurz zuvor ein Insolvenz-Antrag gestellt worden war.

Mit der aktuellen Shop-Schließung bereinigt die Klingel-Gruppe nun ihr Portfolio und fokussiert sich auf Zukäufe mit strategischer Relevanz und Profitabilität. „Mit der notwendigen Konzentration der zur Verfügung stehenden Ressourcen und Investitionsmittel auf unsere profitablen Kernmarken sichern wir die Wettbewerbsfähigkeit“, sagt Armin Bischoff, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online-und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.549 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2220 Artikel
Stephan Randler (39) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Presseschau KW 19: Lastschrift unter EU-Beschuss, neue Amazon-Zentren in Eggolsheim und Mönchengladbach, Galeria Kaufhof kooperiert mit Amazon und Zalando - Blog für den Onlinehandel

Kommentare sind deaktiviert.