„Das perfekte Umfeld“: Manufactum eröffnet Warenhaus in Freiburg

Der Multichannel-Händler Manufactum expandiert im stationären Einzelhandel. Denn im Herbst 2022 bezieht die Otto-Tochter eine Filiale in Freiburg. Mit dem Standort in der Studentenstadt kommt Manufactum bereits auf 14 Ladengeschäfte in Deutschland. Dazu betreibt die Otto-Tochter in Österreich einen Store in Wien.

Kai Steffan
Manufactum-Chef Kai Steffan (Bild: Otto Group)

Dass dieses Netzwerk nun um ein Ladengeschäft in Freiburg erweitert wird, ist kein Zufall. „Mit der schönen Altstadt und dem grünen Umland ist Freiburg ein touristischer Anziehungspunkt im Dreiländereck“, weiß Kai Steffan (siehe Foto links), der seit knapp vier Jahren ein Geschäftsführer der Manufactum-Gruppe ist. „Gleichzeitig ist die Stadt aber auch sehr engagiert in Sachen Nachhaltigkeit und bietet daher das perfekte Umfeld für ein Warenhaus.“

Das bezieht Manufactum mitten in der Altstadt (Adresse: Schusterstraße 1). Hier wird dann auf zwei Etagen und 400 Quadratmetern Fläche verkauft.

Im neuen Ladengeschäft soll es ein ausgewähltes Sortiment geben, das unter anderem Bekleidung und Heimtextilien sowie Artikel für Küche, Garten und Büro umfasst. Punkten will Manufactum in dem Geschäft aber nicht nur mit Produkten, sondern auch mit Service. So soll es vor Ort verschiedene Veranstaltungen geben. Geplant sind beispielsweise Seminare dazu, wie man Messer schleift – oder Barista-Schulungen.

Auch im Top-Management tut sich was

Manufactum wurde 1987 gegründet, seit 2008 ist die Otto-Gruppe der alleinige Gesellschafter. Das selbst ernannte „Warenhaus der guten Dinge“ verkauft nach eigenen Angaben nachhaltige Produkte, die lange halten sollen und zudem ressourcenschonend und sozialverträglich hergestellt werden. Das Angebot umfasst unter anderem Möbel, Mode, Küchengeräte und Bürobedarf. Manufactum verkauft zum einen mit stationären Geschäften in Deutschland und in Österreich, zum anderen über den Online-/Versandhandel.

Neben einer neuen Filiale gibt es bei Manufactum demnächst auch einen neuen Geschäftsführer. Denn am 01. August 2022 wird Alexander Peters zweiter Manufactum-Chef. Er folgt auf Max Heimann, der die Otto-Tochter bereits verlassen hat und neuer CEO der Internetstores-Gruppe wird. Künftig besteht die Manufactum-Geschäftsführung daher aus Kai Steffan und Alexander Peters, die eine Doppelspitze bilden.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.459 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Über Stephan Randler 3216 Artikel
Stephan Randler (43) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.