Heine-Versand: Neuer Geschäftsführer, neue Werbe-Agentur

Nachdem sich zuletzt zwei Geschäftsführer beim Heine-Versand verabschiedet hatten, gibt es jetzt bei der Otto-Tochter auch endlich einmal wieder einen Zugang im Management. Demnach wird Maximilian Lang neuer Geschäftsführer bei Heine, der in seiner Karriere schon mal für die Otto-Gruppe tätig war.

Maximilian Lang
Maximilian Lang (Bild: Otto Group)

Denn von 2008 bis 2011 hatte Lang (siehe Foto) beim Otto-Versand den Textil-Einkauf geleitet und dabei unter anderem Design, Einkauf und Beschaffung verantwortet. Nach seinem Abschied wechselte der 52-Jährige zu Öko-Versender Hess Natur, wo er bis Mai 2015 als Geschäftsführer tätig war.

Danach ging Lang zur CBR-Gruppe, die im Textilhandel mit den beiden Mode-Marken „Cecil“ und „Street One“ aktiv ist. Hier wechselte er damals in die Geschäftsführung der Mode-Marke Street One, um diese strategisch weiterzuentwickeln. Die Gruppe hatte er im vergangenen Jahr verlassen.

Zum 15. April 2018 übernimmt Lang nun als Geschäftsführer den Kreativeinkauf und die Beschaffung. Vorsitzender der Geschäftsführung bleibt Jürgen Habermann, der weiterhin für Finanzen, Vertrieb und Personal zuständig bleibt. Mit der Verpflichtung von Lang will die Otto-Gruppe den Heine-Versand zu einer „femininen Mode-Marke“ entwickeln. Deshalb kooperiert die Otto-Tochter nun auch mit der Werbe-Agentur Jung von Matt/Neckar, die künftig den gesamten Markenauftritt mit allen Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen verantwortet. Erste Ergebnisse sollen im Herbst/Winter 2018 zu sehen sein, um Heine vom Händler für Damen-Bekleidung zur „weiblichen Modemarke“ zu transformieren.

Der Hintergrund: Bei Damen-Oberbekleidung bietet Heine inzwischen nur noch Eigenmarken an, nachdem hier ursprünglich die Gewichtung bei 50 Prozent Eigen- und 50 Prozent Fremdmarken lag.

Der Heine-Versand wurde 1951 gegründet, gehört seit Mitte der 70er Jahre zur Otto-Gruppe und beschäftigt derzeit rund 500 Mitarbeiter in Karlsruhe. Über den Online-Shop bedient Heine derzeit Kunden in fünf europäischen Ländern, zusätzlich verkauft man über Print-Kataloge. Im Management folgt Lang auf Sandra Rehm, die den Mode-Versender verlassen hat und derzeit beim Online-Outlet Dress-for-less als Geschäftsführerin das Marketing sowie Finanzen und Operations verantwortet. Verabschiedet hatte sich im vergangenen Jahr zudem Lars Finger, der beim Heine-Versand als Chief Digital Officer für Marketing, E-Commerce und IT zuständig war. Seine Stelle wird nicht nachbesetzt.

P.S.: Verpassen Sie keine Beiträge mehr! Jeden Freitag liefert Ihnen unser Newsletter alle Nachrichten, Analysen und Insider-Infos der Woche kostenlos in Ihr Postfach. 4.255 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel nutzen diesen Service schon, um up-to-date zu bleiben. Hier geht es zum Abo.