Fragwürdiger Zeitpunkt: Delikatessen-Shop Gourmondo kehrt zurück

In diesem März war der Delikatessen-Shop Gourmondo offline gegangen, nun feiert die eFood-Marke ihr angekündigtes Comeback im E-Commerce. Ab sofort können Kunden daher wieder Lebensmittel bestellen bei Gourmondo.de. Im Angebot sind dabei sowohl alkoholische Getränke als auch haltbare Lebensmittel wie Süßwaren, Gewürze oder Aufstriche. Dazu gibt es obendrein Lachs, Käse und Wurst.

Gourmondo Online-Shop
Gourmondo ist zurück (Bild: Screenshot)

Das Angebot passt also durchaus. Dazu konnte der neue Gourmondo-Chef Christian Möser ein prominentes Testimonial gewinnen. So ist jetzt der TV-Koch Johann Lafer als „Genussbotschafter“ für den Delikatessen-Versender tätig und begrüßt Besucher direkt auf der Startseite des Shops (siehe Foto).

Dennoch hat Gourmondo bei der Kundenansprache aktuell viel Luft nach oben. So wirbt der eFood-Anbieter zwar in einer Google-Anzeige gerade damit, dass es „beste Qualität zu vernünftigen Preisen“ gebe. Doch so ein Kundenvorteil fehlt leider in der oberen, zentralen Menüleiste des Shops.

Hier steht links nur das Gourmondo-Logo. Daneben finden sich nur die einzelnen Shop-Kategorien sowie Hinweise zum Warenkorb, Kundenprofil, Sprache und der Shop-Suche. Bei der Vermarktung fehlen aber nicht nur prominente Hinweise auf Vorteile, die Kunden durch eine Bestellung haben.

Fragwürdig: Neustart mitten im Weihnachtsgeschäft

Gourmondo verpasst auch, potenziellen Kunden die Scheu vor einer Bestellung zu nehmen. Denn nach wie vor verweigern sich Kunden ja dem Online-Lebensmittelhandel, weil sie fürchten, dass die Ware nicht frisch ist oder passend verpackt ankommt. In der Pressemeldung zum Neustart steht zwar, dass Bestellungen „zuverlässig gekühlt und sicher verpackt“ geliefert werden. Doch im Online-Shop fehlt bei den Versandinformationen so ein Hinweis. Dafür finden sich beim Check-out dann bei Artikeln einzelne Hinweise wie „max. Lagertemperatur 10“ (siehe Abbildung). Doch ist das jetzt eine Information für den Kunden, wie er die Ware zu lagern hat? Oder bedeutet der Hinweis, dass Ware gekühlt geliefert wird?

Gourmondo Warenkorb
Warenkorb mit Info zur Lagertemperatur (blau markiert; Screenshot)

Fragen offen lässt auch der Zeitpunkt, zu dem nun der Neustart erfolgt. Auf der einen Seite kann man mit dem Comeback im November ja das Weihnachtsgeschäft mitnehmen. Auf der anderen Seite aber startet Gourmondo jetzt genau zu dem Zeitpunkt neu am Markt, wo wahrscheinlich am meisten los ist.

Wenn dann aber die Prozesse noch nicht eingespielt sind, droht Ärger. So kann es passieren, dass man mit der Bearbeitung der Online-Bestellungen nicht mehr hinterherkommt, wenn die Nachfrage die eigenen Kapazitäten übersteigt. Sinnvoller gewesen wäre daher wahrscheinlich ein Neustart zu einem ruhigeren Zeitpunkt im Jahr – mit der Chance, dass sich das neue Team erst einmal einspielen kann.

Hinter dem runderneuerten Delikatessen-Shop steht ab sofort die Gourmondo GmbH aus Grünwald bei München. Zuvor wurde das Angebot betrieben von der Gourmondo Food GmbH, die in diesem Frühjahr aufgelöst wurde. Damals hatte der bisherige Eigentümer – die Delticom AG – die Markenrechte und die Gourmondo-Domains veräußert. Das Delikatessen-Angebot wurde nämlich eingestellt, weil sich die für den Online-Shop zuständige Delticom AG wieder auf ihr Kerngeschäft – den Online-Handel mit Reifen in Europa – konzentrieren möchte und sich deshalb von „Verlustbringern“ trennen wollte. Der eFood-Shop Gourmondo wurde 2016 übernommen, um in ein „hochattraktives Wachstumsgeschäft“ einzusteigen.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.517 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2893 Artikel
Stephan Randler (42) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.