Nach Aus in Nürnberg: Conrad Electronic schließt auch seine Filiale in Leipzig

Anzeige Riversand

Anfang Juli hatte ich auf neuhandeln.de berichtet, dass Conrad Electronic seine Filiale in Nürnberg zum Ende dieses Jahres schließen wird. Neben diesem Ladengeschäft in der Franken-Metropole steht aber auch noch ein anderer Standort vor dem Aus. So hat der Elektronik-Händler gerade auf Nachfrage von neuhandeln.de einen Medienbericht bestätigt, nachdem auch die Filiale in Leipzig geschlossen wird.

Conrad Leipzig
Filiale in Leipzig (Bild: Conrad Electronic)

Demnach schließt auch dieses Ladengeschäft zum Ende des Jahres. Konkret geplant ist das Filial-Aus laut Conrad für Mitte November 2021. Geschlossen wird die Filiale in Leipzig (siehe Foto) aus „wirtschaftlichen Abwägungen“, wie der Multichannel-Händler mitteilt. So hatte Conrad erst vor kurzem ja auch begründet, warum der Standort in Nürnberg demnächst aufgegeben wird.

In diesem Zusammenhang hatte Conrad Electronic außerdem betont, auch künftig auf stationäre Standorte zu setzen. Und an dieser Aussage hält der Elektronik-Händler auf Nachfrage von neuhandeln.de nach wie vor fest.

„Gemäß unserer Plattform-Strategie setzen wir auch weiterhin auf die Vernetzung von Online-Shop und stationärem Handel“, betont Conrad Electronic daher gegenüber neuhandeln.de. „Dies schließt leider Einzelentscheidungen zu Filialschließungen aufgrund von wirtschaftlichen Abwägungen nicht aus.“

Neue Konzepte in Arbeit

Generell habe die Corona-Krise aber auch dazu geführt, dass Verbraucher mehr Einkäufe ins Internet verlagern. Dazu adressiere Conrad zunehmend B2B-Kunden. Dennoch verliere der Elektronik-Händler seinen stationären Einzelhandel nicht aus den Augen. „Wir arbeiten an zukunftsfähigen Konzepten, um auch weiterhin mit Kunden vor Ort in direkten Kontakt zu treten“, betont Conrad daher. „Grundsätzlich gilt, dass wir immer geeignete Räume für neue Konzepte suchen.“ Gleichzeitig habe man aber auch die Weitsicht, um Filialen zu schließen, wenn die Konzepte nicht mehr ausreichend angenommen werden.

Conrad Electronic bedient sowohl B2B- als auch B2C-Kunden über den Versandhandel (Internet plus Kataloge) und aktuell noch 18 stationäre Ladengeschäfte in Deutschland (mit Nürnberg und Leipzig).

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.510 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2910 Artikel
Stephan Randler (42) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.

1 Kommentar

  1. Warum ist Conrad in Leipzig nicht an der ersten Stelle, Markranstaedter Straße, geblieben. Das war doch sehr viel kostengünstiger, riesiger kostenfreier Parkplatz und viel günstiger Zugang für die Kunden?

Kommentare sind deaktiviert.