Nach Zalando, aber anders: About You verkauft jetzt auch Second-Hand-Mode

Deutsche Mode-Versender erweitern ihr Angebot zunehmend um Second-Hand-Mode. So bietet ab sofort auch der Fashion-Shop About You erstmals online gebrauchte Textilien an, nachdem Zalando bereits seit einigen Monaten schon Mode aus zweiter Hand verkauft. Interessenten finden das neue Angebot online bei About You in der Shop-Rubrik Second Love, die nun zusätzlich angeboten wird.

Second Love
Die neue Shop-Rubrik für gebrauchte Mode

Mit der Second-Hand-Mode will About You nach eigenen Angaben seiner gesellschaftlichen Verantwortung nachkommen und wirtschaftlichen Erfolg mit nachhaltigem Handeln vereinen. So sei der Handel mit gebrauchten Textilien ein „wichtiger Schritt zu mehr Nachhaltigkeit“ im Mode-Handel.

Mit dem zusätzlichen Angebot kann sich About You nicht zuletzt aber auch neue Kundengruppen erschließen. Dazu baut der Mode-Versender sein Sortiment aus, wenn nun zusätzlich gebrauchte Textilien erhältlich sind. Zudem ist nachhaltiger Konsum derzeit angesagt und liegt voll im Trend.

Das zeigt zum Beispiel eine repräsentative Umfrage des Re-Commerce-Unternehmens Momox, das über den Online-Shop Ubup.com ebenfalls gebrauchte Mode verkauft und dazu auf Medimops.de mit gebrauchten Medien handelt. Laut der Umfrage unter mehr als 6.000 Teilnehmern haben in diesem Jahr bereits mehr Verbraucher gebrauchte Textilien gekauft als noch im Vorjahr. Dabei interessieren sich Kunden meistens für Second-Hand-Mode, weil „Kleidung aus zweiter Hand gut für die Umwelt“ ist.

Dass About You daher sein Sortiment um gebrauchte Textilien aufbohrt, ist keine Überraschung. Wie das Second-Hand-Geschäft abgewickelt wird, lässt dagegen durchaus aufhorchen. Denn selbst kommt About You mit der Ware nicht in Berührung. Vielmehr listet der Fashion-Versender in seinem Online-Shop einfach Produkte, die von Partnern angeboten werden. Dazu zählt etwa die Mädchenflohmarkt GmbH aus Stuttgart, die unter diesem Namen ein Shopping-Portal für Second-Hand-Mode betreibt.

About You setzt auf externe Second-Hand-Spezialisten

Die Artikel der Second-Love-Kategorie werden daher nicht nur von Partnern geprüft und aufbereitet, sondern auch dort gelagert und von hier aus an die Kunden verschickt. Bei Artikeln steht daher zum Beispiel, dass der Versand durch Mädchenflohmarkt erfolgt. Für Kunden kann das ein Nachteil sein: Wer Second-Hand-Mode kauft und gleichzeitig reguläre Ware, erhält zwei Pakete bei einer Bestellung.

Dazu stellt sich die Frage, wie sinnvoll diese Herangehensweise für About You selbst ist. Klar kann der Fashion-Shop durch die Partner-Lösung jetzt schnell in den Second-Hand-Markt einsteigen, ohne selbst mühevoll eigene Prozesse dafür aufbauen zu müssen. So bleibt aber About You von seinen Partnern abhängig, die Second-Hand-Textilien auf Echtheit und Qualität prüfen sollen. Konkurrent Zalando geht jedenfalls einen anderen Weg und kümmert sich selbst darum, gebrauchte Mode anzukaufen und zu prüfen. Denn so bauen die Berliner hier nicht nur Know-how auf. Angeboten wird die gebrauchte Mode nachher unter dem Menüpunkt „Pre-Owned“ im Online-Shop ebenfalls von Zalando. Dadurch steht die Marke „Zalando“ zunehmend für Second-Hand-Mode. Und das sollte nicht schaden. Schließlich erlebt ja auch About You gerade nach eigenen Angaben, dass die Nachfrage nach Second-Hand-Mode steigt.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.589 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2699 Artikel
Stephan Randler (41) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.