Nachfolge offen: E-Commerce-Vorstand verlässt Verbundgruppe Expert

Frank Harder ist ab sofort nicht mehr als Vorstand für die Expert-Gruppe tätig. Denn der 55-Jährige hat aus persönlichen Gründen darum gebeten, dass sein Vertrag vorzeitig aufgelöst wird. Der Aufsichtsrat von Expert hat diesem Wunsch entsprochen und einer sofortigen und einvernehmlichen Trennung zugestimmt, wie jetzt die Verbundgruppe mitteilt. Wer auf Harder im Vorstand folgt, steht zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest.

Frank Harder
Frank Harder (Bild: Expert SE)

Bis ein Nachfolger gefunden ist, übernimmt daher zunächst einmal Stefan Müller bis auf Weiteres die Ressorts von Harder (siehe Foto). Im Vorstand der Expert-Gruppe ist Müller an sich der Vorstandsvorsitzende, während Harder bei Expert zuständig war für Vertrieb, Marketing, Service und den E-Commerce.

Harder hatte dem Expert-Vorstand seit Dezember 2018 angehört. Unter seiner Führung hatte die Verbundgruppe erst in dem vergangenen Monat eine neue Marken-Kommunikation gestartet. Dafür wurden unter anderem Werbeclips konzipiert, mit denen Expert jetzt seine Nähe zu den Kunden betonen will.

Hintergrund ist, dass Expert deutschlandweit mit über 400 Standorten im Einzelhandel vertreten ist. Dadurch wären die Elektronik-Händler der Gruppe in vielen Nachbarschaften vertreten und durch ihre Mitarbeiter dort auch verwurzelt, wie Expert argumentiert. Passend dazu sind in den neuen Clips verschiedene Mitarbeiter zu sehen, die Kunden im Geschäft freundschaftlich beraten und sich als „Technik-Nachbar“ outen (siehe Video).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein nachvollziehbarer Ansatz. Schließlich kann Expert ja in der Tat mit einer Präsenz vor Ort punkten, die reinen Online-Händlern zum Beispiel naturgemäß abgeht. Kein Wunder also, dass Expert bei der Werbung nun den Fokus auf seinen Service legt. „Unsere neue Kommunikation zeigt auf sympathische Weise, was Expert ausmacht“, hatte daher auch Ex-Marketing-Vorstand Harder zum Start der Crossmedia-Kampagne argumentiert, deren Bewegtbilder sowohl im Fernsehen ausgestrahlt werden als auch online zu sehen sind.

Über die Nachbesetzung im Vorstand will Expert zu „gegebener Zeit“ informieren. Bereits in Kürze gibt es zudem einen zweiten Wechsel im Top-Management. Denn zum 01. April 2023 wird Michael Grandin neuer Finanzvorstand der Expert-Gruppe und folgt in dieser Position auf Gerd-Christian Hesse, der sich in den Ruhestand verabschiedet. Diese Nachfolgeregelung ist aber schon lange fix. Denn Grandin ist bereits seit 01. Februar 2022 im Expert-Vorstand und arbeitet seitdem mit Hesse, der ihn als Nachfolger einarbeitet.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 3.988 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden: