„Außerordentliches Jahr“: Umsatz von NiceShops verdoppelt sich 2020 fast

Anzeige Riversand

Die NiceShops GmbH hat im vergangenen Geschäftsjahr 2020 einen Netto-Umsatz von 101 Mio. Euro eingefahren. Dadurch steht erstmals ein dreistelliger Millionenumsatz in den Büchern des Multishop-Unternehmens, das mehr als 20 verschiedene Online-Angebote betreibt. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Umsatz mit einem Plus von 94 Prozent nahezu verdoppelt (Geschäftsjahr 2019: 52 Mio. Euro).

NiceShops
NiceShops wächst stark (Bild: NiceShops)

Ursprünglich hatte das Multishop-Unternehmen aus Österreich geplant, im Jahr 2020 seinen Umsatz auf rund 70 Mio. Euro zu erhöhen. Doch bereits nach dem ersten Halbjahr 2020 hatte sich abgezeichnet, dass NiceShops dieses Ziel deutlich übertreffen wird. Denn bereits damals wurde durch die Corona-Krise das Online-Geschäft der Österreicher zusätzlich befeuert.

Besonders gut liefen im ersten Halbjahr die Online-Shops, die Angebote rund um Freizeit & Garten und Lebensmittel im Sortiment haben. In dem Segment „Home“ gibt es nun über das ganze Jahr 2020 ein Wachstum von 196 Prozent.

Der Online-Umsatz mit Lebensmitteln erhöhte sich um 160 Prozent, die Garten-Sparte wuchs um 155 Prozent. Starke Zuwächse gibt es auch beim Geschäft mit Gesundheitsprodukten (+46 Prozent) und Beauty (+41 Prozent). Gegenüber neuhandeln.de begründet NiceShops das starke Wachstum damit, dass man bei Verbrauchern mit einem großen Sortiment, guten Preisen und einer schnellen Lieferung punkten konnte. Die Österreicher dürften aber auch im gesamten Geschäftsjahr 2020 davon profitiert haben, dass Kunden in der Corona-Krise immer mehr Käufe ins Internet verlagern. Nachvollziehbar – wenn Geschäfte im Einzelhandel ja immer wieder geschlossen oder nur eingeschränkt geöffnet sind.

NiceShops Umsatz
Entwicklung der NiceShops GmbH (Netto-Umsatz; eigene Angaben in Mio. Euro)

„Unser Geschäftsmodell hat in diesem außerordentlichen Jahr bewiesen, dass wir für die Zukunft bei Skalierbarkeit und Wachstum bestens gerüstet sind“, freut sich Roland Fink, Gründer von NiceShops.

Die NiceShops GmbH betreibt aktuell über 20 verschiedene Online-Shops, die jeweils auf ein Nischen-Sortiment zugeschnitten sind. Zum Shop-Portfolio der Österreicher gehören deshalb Online-Angebote wie Vital Abo (Nahrungsergänzung), Ecco Verde (Naturkosmetik) oder Bloomling (Gartenbedarf), die in verschiedenen Sprachen betrieben werden und sich daher auch an Verbraucher in Deutschland richten.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.517 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2893 Artikel
Stephan Randler (42) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.