Trotz Otto-Aus in drei Ländern: Lascana lebt in Osteuropa weiter

Vor kurzem hatte sich der Otto-Versand aus Tschechien, der Slowakei und aus Ungarn verabschiedet. Denn betreut wurde dieses Geschäft in Osteuropa durch die Otto Central Europe GmbH (OCE), deren Standort in Budapest geschlossen wurde. Trotz dieser Entscheidung bleibt in Tschechien, der Slowakei und Ungarn das Online-Geschäft der Unterwäsche-Marke Lascana bestehen, die ebenfalls von der OCE betreut wurde. Doch nun kümmert sich eine andere Tochter aus der Otto-Gruppe um das Geschäft.

Lascana Ungarn
Ungarischer Lascana-Shop (Screenshot)

Denn betreut werden die Online-Shops von Lascana in Ungarn, Tschechien und der Slowakei ab sofort von Hamburg aus – und zwar konkret von der About You GmbH, die bereits den gleichnamigen Mode-Shop betreibt.

„Mit diesem Schritt ist es uns gelungen, den bisherigen Lascana-Kunden weiter einen uneingeschränkten Zugang zu dieser Marke zu ermöglichen“, freut sich stellvertretend die Unito-Gruppe aus dem Otto-Konzern, die bislang für die OCE in Budapest und das Geschäft der Vertriebsmarken Lascana und Otto in den drei osteuropäischen Märkten zuständig war.

Interessant: Der deutsche Online-Shop von Lascana wird von einem anderen Team betreut, konkret in dem Impressum des Online-Shops die Otto GmbH & Co KG als zuständiges Unternehmen benannt. Es hat aber seinen Grund, dass sich um das Osteuropa-Geschäft von Lascana im Konzernverbund nun die About You GmbH kümmert. Denn dieser Mode-Shop betreibt bereits Länder-Versionen für Kunden in Tschechien und Polen sowie Varianten für Verbraucher in Ungarn, Rumänien und der Slowakei. Damit habe sich AboutYou bereits „sehr erfolgreich auf dem osteuropäischen Markt etablieren“ können.

Der Otto-Versand hat sich aus Tschechien, der Slowakei und aus Ungarn verabschiedet, weil sich die für den Betrieb zuständige Unito-Gruppe wieder auf ihr Kerngeschäft in der DACH-Region konzentrieren will. Im Otto-Konzern hatte die Unito-Gruppe die drei Otto-Shops erst vor vier Jahren übernommen.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.581 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2490 Artikel
Stephan Randler (40) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.