Teleshopping-Sender HSE24 verstärkt sich mit IT-Spezialist

Der Teleshopping-Sender HSE24 freut sich über den nächsten Neuzugang. So startet zum 01. März 2018 mit Tobias Jakob ein neuer IT-Spezialist, der sich beim Verkaufssender als Leiter „Infrastructure“ um IT/IS & Infrastructure kümmern wird. In dieser neu geschaffenen Position verantwortet der 38-Jährige neben der IT-Technologie auch die zwei Bereiche „Broadcast Engineering“ und „Facility Management“.

Tobias Jakob
Neuzugang Tobias Jakob (Bild: HSE24)

In seiner neuen Funktion berichtet Jakob (siehe Foto links) an Michael Künzl, der Mitglied der Geschäftsleitung bei HSE24 ist. Vor seinem Wechsel zu dem Teleshopping-Spezialisten war der 38-Jährige zuletzt für das Mobilfunk-Unternehmen Vodafone tätig, wo er als Leiter für das „IT Workplace Management“ zuständig war. Zuvor hatte der technische Betriebswirt auch schon das „Service Delivery Management“ bei Kabel Deutschland geleitet.

Als Neuzugang befindet sich Jakob in bester Gesellschaft. Schließlich hatte HSE24 in den vergangenen Monaten einige Stellen neu besetzt.

So hat erst Peter Breiling zum 01. Januar 2018 die Marketing-Leitung bei dem Teleshopping-Sender aus Ismaning (bei München) übernommen. Im vergangenen Frühjahr wurde zudem die neu geschaffene Position des „General Counsel“ mit Günther Sailer besetzt, der seitdem den Geschäftsbereich „Legal & Compliance“ bei dem Verkaufssender verantwortet. Auch an der Spitze des Verkaufssenders gab es im vergangenen Jahr einen einschneidenden Wechsel. So verabschiedete sich zum 01. Februar 2017 mit Richard Reitzner der CEO aus dem operativen Geschäft, um nach 20 Jahren bei HSE24 in den Beirat des Versenders zu wechseln. Seinen Posten übernahm mit Sonja Piller wiederum eine Managerin aus den eigenen Reihen, die zuvor als Geschäftsführerin für Business Development bei HSE24 zuständig war.

P.S.: Verpassen Sie keine Beiträge mehr! Jeden Freitag liefert Ihnen unser Newsletter alle Nachrichten, Analysen und Insider-Infos der Woche kostenlos in Ihr Postfach. 4.307 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel nutzen diesen Service schon, um up-to-date zu bleiben. Hier geht es zum Abo.