„Treue Audience“: So profitiert Sheego von seinem Kundenprogramm

Gar nicht mal so schlecht„: Mit diesem Fazit hatte ich vor drei Jahren das Treueprogramm „Sheego for me“ bewertet, das damals frisch gestartet war. Und rückblickend lag ich mit dieser Einschätzung genau richtig. Denn für Sheego ist das Programm inzwischen ein zentraler Bestandteil, um Kunden zu binden. Schließlich bietet der Spezialist für Plus-Size-Fashion hier für kleines Geld eine Versandkosten-Flatrate an. Hintergründe zum Kundenprogramm verrät Sheego-Chef Torge Doser gegenüber neuhandeln.de.

Torge Doser
Torge Doser (Bild: Sheego GmbH)

neuhandeln.de: Wie zufrieden sind Sie mit dem Kundenprogramm?

Torge Doser (siehe Foto): „Das Programm ist neben der Smartphone-App von Sheego ein wichtiges Element von unserer Kundenbindungsstrategie. Seit rund drei Jahren bieten wir unseren Kundinnen mit der Fashion-Flat „Sheego for me“ nun schon attraktive Shopping-Vorteile an und erreichen damit eine treue Audience. Kundinnen-Befragungen bestätigen uns die Attraktivität des Treueprogramms und sind für uns daher auch die Basis zur kontinuierlichen Weiterentwicklung des Angebots.“

neuhandeln.de: Und wie genau gewinnen Sie neue Nutzer für das Programm?

Doser: „Auf der einen Seite machen wir gute Erfahrungen mit punktuellen Booster-Aktionen. So haben wir zum Beispiel das Programm gerade eine Woche lang zu einem Geburtstagspreis angeboten. Hier lassen sich überproportionale Steigerungen erzielen und auch Phasen von turnusbedingten Verlusten kompensieren, wie sie bei einem zeitlich befristeten Programm typisch sind. Das Programm wächst andererseits aber auch organisch durch die integrierte Promotion über alle Touchpoints der Customer Journey. Der höchste Abschluss-Anteil mit über 70 Prozent findet innerhalb des Check-outs im Online-Shop statt, wo die Kundin das Programm noch quasi last Minute vor der Bestellung abschließen kann.“

neuhandeln.de: Wie viele Nutzer hat das Programm denn?

Doser: „In der zurückliegenden Saison konnten wir erneut ein deutliches Wachstum verzeichnen und die Anzahl der Nutzer um zwölf Prozent steigern. Angesichts der Kaufzurückhaltung und der weiteren Herausforderungen durch Corona ist dieser Wert umso erfreulicher. Wie eine Flatrate genutzt wird, hängt aber mit der Bestellneigung zusammen: je besser die Kundin ist, desto deutlicher reagiert sie auf das Programm. Umgekehrt steigen aber auch Nachfrage und Kauffrequenz, wenn unsere Kundinnen das Programm buchen. Wenn wir auf die Saison Herbst/Winter 2021 zurückblicken, haben Nutzer des Treueprogramms doppelt so viel Geld ausgegeben und doppelt so oft bestellt wie Nicht-Teilnehmer.“

Das Programm „Sheego for me“ lässt sich für eine Gebühr von 12,99 Euro buchen. Danach bekommen Nutzer über einen Zeitraum von zwölf Monaten ihre Bestellungen zugestellt, ohne dass Portokosten anfallen. Diese betragen bei Sheego sonst 4,95 Euro pro Bestellung. Damit rechnet sich die Flatrate für Kunden schon nach der zweiten Bestellung. Zusätzlich gibt es bei jeder Bestellung einen Sofort-Rabatt von fünf Prozent sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an Gewinnspielen und Verkaufsaktionen für Mitglieder. Im Gegensatz zu anderen Programmen müssen Kunden bei „Sheego for me“ keine Punkte sammeln. Die Mitgliedschaft endet nach 365 Tagen automatisch, ohne dass es einer Kündigung bedarf.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.476 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Meine Einwilligung kann ich in jeder Mail widerrufen.

Über Stephan Randler 3071 Artikel
Stephan Randler (42) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.