Gar nicht mal so schlecht: Sheego startet Kundenprogramm

Sheego for me: Unter diesem Motto steht ein neues Kunden-Programm, das der Schwab-Versand aus dem Otto-Konzern jetzt für seine Plus-Size-Marke „Sheego“ frisch gestartet hat. Punkten soll der Große-Größen-Spezialist demnach nun bei der Kundschaft mit einer „attraktiven Fashion-Flat“, die auf den ersten Blick deutlich an das Kunden-Programm „Amazon Prime“ des US-Versandriesen erinnert.

Sheego for me
Sheego for me (Bild: Screenshot)

Denn auch Sheego-Kunden bekommen nun ihre Bestellungen ohne Porto zugestellt, wenn sie das neue Kunden-Programm buchen. Während aber Amazon-Kunden für diesen Vorteil gleich 69 Euro im Jahr zahlen, berechnet Sheego lediglich 12,99 Euro. Dafür aber gibt es auch weniger Service als bei Amazon, wo Kunden ja auch noch Filme und Serien schauen können.

Bei „Sheego for me“ dagegen gibt es bei jeder Bestellung nur noch einen Sofort-Rabatt von fünf Prozent sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an exklusiven Gewinnspielen und Verkaufsaktionen für Mitglieder.

Im Vergleich zu „Prime“ wirkt das zunächst ein wenig spartanisch. Doch das Kunden-Programm dürfte durchaus seine Fans gewinnen. Schließlich zahlen Kunden regulär bei jeder Bestellung bei Sheego eine Versandgebühr von 4,95 Euro, so dass sich das Kunden-Programm bereits nach der zweiten Bestellung lohnt. Kundenfreundlich ist zudem, dass die Fashion-Flat nach einem Jahr automatisch endet und sich nicht automatisch verlängert. Das könnte Kunden überzeugen, dem Programm eine Chance zu geben.

Zumal Kunden bei jeder Bestellung sofort sparen, ohne dass sie zunächst dafür irgendwelche Punkte ansammeln müssen. Wie Kundenbindung abseits von Payback und Rabatt-Schlachten funktionieren kann, haben wir erst vor kurzem auch im neuen Podcast von neuhandeln.de ausgiebig diskutiert:

Der Schwab Versand gehört seit 1976 zur Otto-Gruppe und verkauft über die drei Versendermarken Sheego (Plus-Size-Mode), Schwab (Universalversand) und Avendro (Mode-Exportgeschäft). Sheego wurde im Januar 2009 als Plus-Size-Marke eingeführt und bietet eigene Damen-Mode ab Größe 44.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online-und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.510 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2151 Artikel
Stephan Randler (39) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr