Neue Strategie: Hessnatur startet mit Wholesale-Geschäft

Der auf nachhaltige Mode spezialisierte Textilversender Hessnatur erschließt sich einen neuen Vertriebsweg. So verkaufen die Hessen ab der nächsten Herbst-/Wintersaison ihre Mode zum ersten Mal über Partner im stationären Einzelhandel. Dazu entwickelt Hessnatur momentan eine eigene Kollektion von Damenoberbekleidung sowie Heimtextilien, die dann interessierte Modehäuser ab dem nächsten Jahr in ihren stationären Fachgeschäften anbieten können.

hessnatur Ladenbau

Hessnatur will vor Ort neue Kundengruppen erreichen (Bild: Hessnatur)

Präsentiert wird die Kollektion erstmals Mitte Januar im eigenen Ladengeschäft in Düsseldorf, wo sich Einkäufer ein Bild vom Angebot machen sollen. Momentan befindet sich Hessnatur bereits in ersten Gesprächen mit interessierten Handelspartnern, die Öko-Mode von Hessnatur in ihren Filialen anbieten möchten. Einer der Interessenten ist die österreichische Handelskette Kastner & Öhler, die ein Dutzend Standorte in der Alpenrepublik betreibt.

Bislang verkauft Hessnatur im Versandhandel über einen Online-Shop und Print-Katalogen, im Stationärgeschäft sind die Hessen aber bislang erst mit sechs eigenen Filialen aktiv. Durch die Kooperationen mit Modehäusern will Hessnatur also seine Präsenz vor Ort ausbauen.

Mit dem Einstieg ins Wholesale-Geschäft beschäftigt sich Hessnatur bereits seit einem Jahr. Erst jetzt sei aber „die Begehrlichkeit der Marke“ hoch genug, um über Wholesale-Partnerschaften aus der Nische in die Breite wachsen zu können. Geschäftsführer Marc Sommer ist siegessicher:

„Der Markt ist reif für eine große nachhaltige Modemarke. Unsere Materialien und Stoffe machen den Unterschied. Das wollen wir am POS beweisen.“

Bei den Kooperationspartnern wird Mode von Hessnatur auf einer Fläche zwischen 30 und 50 Quadratmetern präsentiert. Vor Ort werden Kunden durch Mitarbeiter der Handelspartner beraten, die zum Start einer Wholesale-Kooperation von Hessnatur geschult werden.

Mit einem ähnlichen Konzept ist bereits die Große-Größen-Marke Sheego erfolgreich.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

Über Stephan Randler 2244 Artikel
Stephan Randler (40) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr