Neue Marketing-Chefin: Windeln.de holt erneut Führungskraft von Amazon

Die deutsche Windeln.de-Gruppe besetzt eine Führungsposition neu. So übernimmt Marion Zachmann zum 01. Dezember 2019 beim Konzern die Stelle des „Head of Marketing“. Sie folgt auf Roman Burdick, der bisher Chief Marketing Officer (CMO) war und die Gruppe aus persönlichen Gründen verlassen hat.

Windeln.de Vorstand
Nikolaus Weinberger und Matthias Peuckert (Bild: Windeln.de SE)

Seine Nachfolgerin Zachmann war zuvor unter anderem für das Dating-Portal LoveScout24 tätig und hatte zuletzt bei Amazon sowohl Social Media als auch Marketing für das Ressort „Amazon Consumables“ verantwortet, wo der US-Versandriese sein Geschäft mit abgepackten Gebrauchsgütern bündelt (dazu gehören Lebensmittel, Gesundheitsprodukte und Beauty-Artikel).

Mit ihrer Verpflichtung besetzt der Konzern erneut eine Schlüsselposition mit einer ehemaligen Führungskraft von Amazon. So hatte schon Vorstandsboss Matthias Peuckert (siehe Foto) vor seinem Wechsel zu Windeln.de bei Amazon unter anderem den Bereich „Core Consumables“ geleitet.

Zuletzt hatte der Konzern seinen Vorstand um Matthias Peuckert (Chief Executive Officer) und Nikolaus Weinberger (Chief Financial Officer) in diesem Sommer mit Charles Yan verstärkt, der beim Konzern seitdem als dritter Vorstand das Geschäft in China vorantreiben und strategisch weiter entwickeln soll.

Hier hat die Gruppe im dritten Quartal 2019 allerdings nur einen Netto-Umsatz von 10,7 Mio. Euro erreicht, der damit leicht unter dem Vorjahreswert liegt (Q3/18: 11,8 Mio. Euro). Diesen Rückgang begründet der Konzern damit, dass ein weiteres Zolllager später eröffnet wurde als geplant war.

In der DACH-Region liegt der Netto-Umsatz im dritten Quartal mit 4,5 Mio. Euro ebenfalls unter dem Wert des Vorjahres (Q3/2018: 5,7 Mio. Euro), auch im restlichen Europa hat sich der Umsatz reduziert von 4,7 Mio. Euro (Q3/2018) auf 3,3 Mio. Euro (Q3/2019). Begründet wird das mit einem Fokus auf margenstarke Produkte. Das bereinigte EBIT hat sich trotzdem nur geringfügig verbessert von -4,9 Mio. Euro (Q3/2018) auf -4,7 Mio. Euro (Q3/2019). An sich war hier geplant, zu Beginn des nächsten Jahres den Break-Even zu erreichen. Das Ziel hänge nun „von der finanziellen Entwicklung in Q4/2019“ ab.

Die deutsche Windeln.de-Gruppe verkauft aktuell über ihre Marke Windeln.de in der DACH-Region und in China. Dazu ist der Konzern außerdem noch mit Bebitus in Frankreich, Spanien und Portugal aktiv.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online-und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.590 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2396 Artikel
Stephan Randler (40) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr