Neuer COO: Momox holt Logistik-Manager von der myToys-Gruppe

Tim Kellermann ist neuer Chief Operating Officer (COO) bei dem Gebrauchtwaren-Händler Momox. Bei den Berlinern folgt der 38-Jährige auf Peter Buse, der Momox in diesem Jahr verlassen hat. Als neuer COO ist daher nun Kellermann für alle logistischen Prozesse bei dem E-Commerce-Unternehmen verantwortlich, das sich auf den An- und Verkauf von gebrauchten Medien und Second-Hand-Mode im Internet spezialisiert hat.

Tim Kellermann
Tim Kellermann (Bild: Momox SE)

Vor seinem Wechsel zu Momox war Kellermann (siehe Foto) mehr als 13 Jahre in der Logistik für die myToys-Gruppe tätig, die zum Otto-Konzern gehört. In seiner Zeit bei der myToys-Gruppe war er über acht Jahre als Geschäftsführer für die myToys Logistik GmbH verantwortlich. Mit seiner Erfahrung soll der 38-Jährige nun bei Momox dazu beitragen, das operative Geschäft weiter zu optimieren.

Im Senior-Management-Team der Berliner arbeitet er dabei zum einen mit Heiner Kroke (Chief Executive Officer), Christian von Hohnhorst (Chief Financial Officer) und Marco Trettin (Chief Technology Officer).

Zum anderen zählen zum Senior-Management-Team auch noch Lenia Karallus (Chief Commercial Officer Fashion) und Stefan Klostermann (Chief Commercial Officer Books & Media). Beide Positionen wurden in diesem Jahr neu geschaffen, als Momox seine Organisation umstrukturiert hat. Seitdem wird über die Business-Unit „Books & Media“ das Geschäft mit gebrauchten Medien gesteuert, während in dem Bereich „Fashion“ der Handel mit Second-Hand-Mode organisiert ist. Dadurch sollen sich die Teams besser auf ihr Sortiment konzentrieren. Karallus war zuvor schon für die Berliner tätig, Klostermann ist seit 2022 dabei.

Umwandlung in Europäische Aktiengesellschaft

Momox handelt mit gebrauchten Medien und Textilien, die von Verbrauchern angekauft werden. Nach einer Prüfung wird die Second-Hand-Ware über eigene Online-Shops und auf Online-Marktplätzen wie Amazon angeboten. Zu den eigenen Shopping-Portalen der Berliner zählen die zwei Medien-Shops Medimops.de (Deutschland) und Momox-shop.fr (Frankreich, Belgien) sowie der Mode-Onlineshop Momox Fashion.

Angekauft werden gebrauchte Medien über das Online-Portal Momox von Verbrauchern aus Deutschland, Österreich, Frankreich und Belgien sowie seit kurzem erstmals auch von Internetnutzern aus Italien und aus Spanien. Second-Hand-Mode wiederum können Verbraucher momentan aus Deutschland und aus Österreich über die beiden Online-Ankaufsportale Momox.de und Momox.at an die Berliner verkaufen.

Seit wenigen Tagen firmiert Momox übrigens als Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea, SE). Mit dieser neuen Rechtsform wollen die Berliner ihre internationale Ausrichtung unterstreichen. Vor einem guten Jahr wurde das Re-Commerce-Unternehmen aus Berlin von einer GmbH in eine AG umgewandelt.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.453 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Über Stephan Randler 3250 Artikel
Stephan Randler (43) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.