Abschied nach zwölf Jahren: Co-CEO Mirko Caspar verlässt Mister Spex

Zum Jahreswechsel verändert sich das Top-Management bei Mister Spex. Denn von diesem Multichannel-Optiker verabschiedet sich Mirko Caspar, der aktuell als Co-CEO für die Berliner tätig ist. Der 51-Jährige hat aber den Aufsichtsrat bereits darum gebeten, zum 31. Dezember 2023 aus dem Vorstand auszuscheiden.

Mirko Caspar
Mirko Caspar (Bild: Mister Spex SE)

„Für mich ist es Zeit, den nächsten Schritt zu gehen“, erklärt Caspar (siehe Foto) seinen Abschied bei Mister Spex. Für den Multichannel-Optiker aus Berlin war er seit September 2011 als zweiter Geschäftsführer tätig. Über einen Zeitraum von über zwölf Jahren hat Caspar das Unternehmen damit gemeinsam geführt mit dem zweiten Co-CEO Dirk Graber, der Mister Spex im Jahr 2007 gegründet hat.

Verantwortlich war Caspar dabei als Co-CEO im Vorstand von Mister Spex für Marketing, Category-Management und Product-Management sowie die Stores und das Geschäft des Multichannel-Optikers in den internationalen Märkten.

Ab dem neuen Jahr besteht der Vorstand von Mister Spex dann aus Co-CEO Dirk Graber und Stephan Schulz-Gohritz (Chief Financial Officer), der zum 01. Januar 2024 neu bei den Berlinern startet. Beide Vorstände übernehmen die Aufgaben von Caspar zusätzlich, wenn er geht. Der 51-Jährige wird noch über den Jahreswechsel hinaus die Berliner unterstützen, um eine ordnungsgemäße Übergabe sicherzustellen.

Vom Online-Pureplayer zum Multichannel-Optiker

Mister Spex wurde 2007 gegründet und war als Online-Händler gestartet. 2016 hatten die Berliner dann ihr allererstes Ladengeschäft in Deutschland eröffnet. Inzwischen betreiben die Berliner bereits europaweit 76 Stores. Die meisten davon befinden sich in Deutschland, weitere Filialen gibt es in Österreich, Schweden und der Schweiz. Über den Online-Handel bedient der Multichannel-Optiker zudem Kunden in zehn Ländern (DACH, Schweden, Norwegen, Finnland und UK, Niederlande, Spanien, Frankreich). In dem vergangenen Geschäftsjahr 2022 wurde ein Netto-Umsatz von 210 Mio. Euro erreicht – ein Zuwachs von acht Prozent.

PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de stellt Ihnen regelmäßig alle neuen Beiträge ganz bequem per E-Mail zu.