„Mehr der Typ für die Spanplatte“: Co-Gründer Wittrock verlässt myMuesli

Max Wittrock ist nicht mehr Geschäftsführer bei der myMuesli GmbH aus Passau. Das lässt sich jetzt einer Mitteilung im Unternehmensregister entnehmen. Laut offiziellen Angaben hat der 37-Jährige den Müsli-Versender verlassen, weil der Händler aus der Startup-Phase „erfolgreich hinaus gewachsen“ sei.

Max Wittrock
Max Wittrock (Bild: Viktor Strasse)

„Ich bin ehrlicherweise mehr der Typ für die Spanplatte und liebe es, wenn man alles noch selbst machen muss“, erklärt Wittrock (siehe Foto). „Deshalb ist der Zeitpunkt jetzt richtig, denn myMuesli ist schon viele Schritte weiter.“

Den Müsli-Versender führen ab sofort daher Hubertus Bessau und Philipp Kraiss in einer Doppelspitze, die zusammen mit Wittrock das Start-Up ja im Jahr 2007 gegründet hatten. Heute dagegen beschäftigt myMuesli schon rund 600 Mitarbeiter und die Produkte des bayerischen Spezial-Versenders sind bereits in neun Ländern verfügbar.

Laut dem zuletzt veröffentlichten Jahresabschluss konnte die myMuesli GmbH im Geschäftsjahr 2017 die Umsatzerlöse um 5,8 Mio. Euro auf 56,9 Mio. Euro erhöhen, nachdem der Müsli-Versender ein Jahr zuvor noch auf 51,1 Mio. Euro Netto-Umsatz gekommen war. Im Vergleich zum Vorjahr hatte sich aber das Wachstum abgeschwächt. So konnte myMuesli im Jahr 2016 noch um 38 Prozent wachsen, 2017 dagegen gab es nur noch ein Plus von etwa elf Prozent. Dennoch bewertet myMuesli das Jahr 2017 als „erfolgreiches Geschäftsjahr“, das unter anderem durch eine Reorganisation der Stores geprägt war.

So listet myMuesli auf seiner Website jetzt nur noch 27 eigene Stores in der DACH-Region, nachdem es zuvor einmal über 55 Standorte waren. Denn myMuesli war zwar 2007 zunächst als Online-Pureplayer gestartet, doch die erste Filiale hatte man bereits 2009 eröffnet. Während online aber Verbraucher ihr individuelles Müsli mischen können, müssen Kunden in den Filialen mit Müslis von der Stange vorlieb nehmen. Der Hintergrund ist, dass die Passauer nicht alle Zutaten in den Filialen bevorraten können.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online-und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.586 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2353 Artikel
Stephan Randler (40) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr