Jahresbilanz 2019 von Coop@Home: Mehr Umsatz, weniger Wachstum

Der Online-Supermarkt Coop@Home hat das vergangene Geschäftsjahr erneut mit einem Umsatzplus abgeschlossen. Konkret steht nun ein Wachstum von 5,4 Prozent in den Büchern, wie die Coop-Gruppe mitteilt. Absolute Zahlen nennen die Schweizer allerdings auch auf Nachfrage von neuhandeln.de nicht.

Coop@Home
Coop@Home.ch (Bild: Screenshot)

So verweist eine Sprecherin des Handelskonzerns auf eine Bilanzkonferenz im Februar 2020, auf der es detaillierte Informationen zum abgelaufenen Geschäftsjahr für Medienvertreter geben soll.

Nach offiziellen Angaben im zuletzt veröffentlichten Geschäftsbericht hatte der Online-Supermarkt aber einen Netto-Umsatz von 151 Mio. Franken im vorletzten Geschäftsjahr 2018 erreicht. Wenn man diesen Wert als Maßstab nimmt und dazu ein Plus von 5,4 Prozent addiert, so ergibt sich ein Wachstum um rund 8,2 Mio. Franken auf einen Jahresumsatz von 159,2 Mio. Franken.

Diese Zahl wiederum deckt sich auch mit der Markteinschätzung der Schweizer E-Commerce-Beratung Carpathia, nach der Coop@Home in dem vergangenen Geschäftsjahr 2019 „eine Umsatzmarke von 160 Mio. Franken erreicht haben“ dürfte. Während der exakte Jahresumsatz bisher aber nur in den eigenen Büchern steht, gibt es bei der Wachstumsrate auch öffentlich verfügbare Fakten. Denn mit einem Plus von 5,4 Prozent ist Coop@Home zwar erneut gewachsen. Doch auch dieses Mal liegt das Wachstum unter dem Wert des Vorjahres, als der Online-Supermarkt ja noch um 6,7 Prozent zulegen konnte.

Und bereits 2018 hatte sich das Wachstum abgeschwächt. Denn 2017 konnte Coop@Home noch ein zweistelliges Plus von 10,5 Prozent verbuchen. Warum sich das Wachstum im vergangenen Jahr das zweite Mal in Folge abgeschwächt hat, verrät die Coop-Gruppe auf Nachfrage aktuell ebenfalls nicht.

Coop@Home Umsatz
Quelle: offizielle Angaben der Coop-Gruppe; 2019 eigene Hochrechnung (gerundete Zahlen)

Im vorletzten Geschäftsjahr 2018 konnte Coop@Home seinen Netto-Umsatz um 6,7 Prozent auf 151 Mio. Franken erhöhen, weil unter anderem das Angebot an frischen Produkten ausgebaut wurde.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online-und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.589 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2408 Artikel
Stephan Randler (40) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr