Home-Club: Neues Kundenprogramm von Home24 noch mit Schwächen

Der Möbel-Händler Home24 hat jetzt ein neues Kundenbindungsprogramm gestartet. Dieses wird unter der Bezeichnung „Home-Club“ angeboten. Die Registrierung ist für Nutzer kostenlos – aber nicht umsonst. Denn wer Mitglied im neuen Home-Club wird, kann anschließend von verschiedenen Vergünstigungen profitieren.

Home-Club
Der Home-Club ist frisch gestartet (Bild: Home24)

Wer diese in Anspruch nehmen will, muss zunächst die Mobile-App von Home24 auf seinem Smartphone installieren. Im zweiten Schritt legen Nutzer dann ein Kunden-Konto an. Nach der Registrierung können sich Verbraucher zusätzlich beim Home-Club anmelden. Dazu muss man nur den entsprechenden Menü-Button in der App auswählen und den Nutzungsbedingungen zustimmen.

Anschließend erhalten neue Mitglieder eine individuelle Club-ID sowie einen personalisierten QR-Code, der in der Mobile-App hinterlegt wird. Den QR-Code brauchen Club-Mitglieder nämlich, um sich damit künftig auszuweisen.

Denn als Club-Mitglieder können Kunden sowohl online als auch vor Ort von exklusiven Shopping-Vorteilen profitieren. Zu diesen gehört ein Gutschein in Höhe von 20 Euro, den Kunden bei ihrem nächsten Online-Kauf bei Home24.de einlösen können. Doch der Gutschein gilt erst ab einem Einkaufswert von 150 Euro.

Unterschiedliche Rabatte für Online-Shop und Filialen

Einlösen lässt sich der Sofort-Rabatt zudem nur bei Produkten, die direkt von Home24 verkauft werden. Außen vor sind damit alle Artikel, die externe Händler bei Home24.de anbieten. Das ist schade und nicht gerade kundenfreundlich. Schließlich hat Home24 ja erst vor kurzem seinen Online-Shop um einen Marktplatz erweitert. Bereits zum Start in diesem Juli wurden über 100.000 Produkte von externen Verkäufern angeboten – für die nun allesamt der 20-Euro-Gutschein aus dem Home-Club nicht gilt.

Anders sieht es bei Preisvorteilen aus, die Kunden von Home24 vor Ort erhalten. Denn ein Goodie gibt es auch für solche Kunden, die in einem stationären Outlet von Home24 kaufen. Hier erhalten Mitglieder zusätzlich einen Rabatt von zehn Prozent auf alle Artikel. Dabei kommt dann der QR-Code ins Spiel. Wer nämlich den zusätzlichen Nachlass haben möchte, muss sich an der Kasse als Club-Mitglied ausweisen.

Artikel von Butlers gibt’s nur vor Ort zum Spezialpreis

Das geht, indem Nutzer die Smartphone-App von Home24 öffnen und ihren Code an der Kasse scannen lassen. Nach diesem Muster erhalten Club-Mitglieder auch Sonderpreise beim Deko-Spezialisten Butlers. Schließlich wurde dieser ja im vergangenen Winter von Home24 übernommen. Butlers bietet daher ausgewählte Artikel für Club-Mitglieder zum Sonderpreis an. Auch hier müssen sich Kunden an der Kasse ausweisen. Nachdem der QR-Code gescannt ist, wird der ursprüngliche Artikelpreis automatisch um den Sonder-Rabatt für Club-Mitglieder reduziert. Kurios ist aber, dass Sonderpreise nur in den Filialen gelten.

Produkte von Butlers gibt es ja aber auch online, wo Kunden die Artikel wahlweise bei Home24 oder direkt bei Butlers shoppen können. In beiden Fällen zahlen aber auch Club-Mitglieder den Originalpreis, denn die Sonderangebote gelten ja nur bei einem Kauf vor Ort. „Wir wollen dazu motivieren, in die Butlers-Filialen zu kommen“, argumentiert zwar Home24-Chef Marc Appelhoff gegenüber neuhandeln.de. Mitglieder könnte es aber verärgern, wenn sie für einen Artikel online den Vollpreis bezahlen – das gleiche Produkt vor Ort aber günstiger bekommen hätten. Ganz ausgereift ist der neue Home-Club daher noch nicht. „Wir sind mit dem Club gerade erst gestartet und haben noch nicht alle Ideen umgesetzt“, entgegnet allerdings Appelhoff.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.472 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Über Stephan Randler 3113 Artikel
Stephan Randler (42) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.