„Lücken im Angebot zügig schließen“: Home24 startet Online-Marktplatz

Der Möbel-Versender Home24 aus Berlin erweitert seinen Online-Shop zu einem Marktplatz. Denn nach eigenen Angaben ist geplant, das bestehende Sortiment an Möbeln und Accessoires ab Sommer 2022 um Produkte von ausgewählten Marken und Handelspartnern zu erweitern. Durch diesen Schritt will Home24 zum einen sein Online-Angebot in bereits bestehenden Kategorien erweitern. Zum anderen sollen durch die Marktplatz-Strategie in Zukunft aber auch zusätzliche Kategorien neu dazu kommen.

Marc Appelhoff
Marc Appelhoff (Bild: Home24 SE)

„Mit dem Marktplatz sind wir in der Lage, Lücken im bestehenden Angebot zügig zu schließen und diversifizieren unser Sortiment maßgeblich“, erklärt Marc Appelhoff (siehe Foto links), der Home24 seit zwei Jahren als Chief Executive Officer (CEO) führt. Der Möbel-Spezialist mache dadurch einen „wesentlichen Schritt“, um Wünschen der Kunden besser zu begegnen.

Starten soll der neue Online-Marktplatz im Sommer 2022 zunächst einmal in Deutschland. Ab dem nächsten Jahr soll das Angebot dann auf die weiteren europäischen Märkte ausgerollt werden, in denen Home24 vertreten ist.

Das Marktplatz-Geschäft aufbauen soll Tobias van der Linden, der das Führungsteam seit Ende des vergangenen Jahres verstärkt. Zuvor war er bei Amazon für einen Großteil von dem Neugeschäft mit Lieferanten in Deutschland zuständig. Geplant ist nach eigenen Angaben ein kuratierter Marktplatz, über den ausgewählte Partner künftig Produkte für Home & Living verkaufen sollen. Home24 befinde sich bereits in Gesprächen mit zahlreichen Anbietern, die ihre Ware bei Home24 vermarkten wollen.

Online-Marktplatz soll zunächst in Deutschland starten

Wer Home24 als Verkaufsplattform nutzen möchte, kann auf dieser Website mehr zu den Konditionen erfahren. Demnach zahlen Partner eine monatliche Gebühr von 39 Euro (nach drei Monaten) und eine Verkaufsprovision von 15 Prozent. Listen lassen sich Produkte aus Bereichen wie etwa Möbel, Haushalt, Garten, Accessoires und Wohntextilien. Home24 betreibt aber ja einen geschlossenen Marktplatz. Wer auf dem Online-Portal verkaufen will, muss sich daher für eine Kooperation bewerben. Direkt loslegen können Interessenten also nicht, wie man es zum Beispiel von Marktplätzen wie Amazon.de kennt.

Beim neuen Online-Marktplatz von Home24 schließen Kunden den Vertrag direkt mit dem Partner, wenn sie einen Artikel eines externen Anbieters bestellen. Das ist der Unterschied zur bisherigen Vorgehensweise. Denn Produkte von Drittanbietern gibt es bereits jetzt bei Home24. Diese Artikel werden in der Regel nicht auf Lager gehalten, wodurch das Bestandsrisiko minimiert wird. Wenn Kunden aber aktuell ein Produkt einer Drittmarke kaufen, dann entsteht der Vertrag mit Home24.

Erst vor kurzem hatte Home24 begonnen, sein Sortiment um Produkte der Händler-Marke Butlers zu erweitern. Denn Home24 hatte im Vorjahr diesen Multichannel-Händler übernommen, der auf Deko- und Lifestyle-Artikel spezialisiert ist. So erweitert Home24 sein Sortiment um zusätzliche Artikel aus Kategorien wie Heimtextilien, Dekoration und Tischwaren, wo Butlers traditionell seine Stärken hat.

Home24 verkauft in Europa momentan in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in Holland, Belgien, Frankreich und Italien. In Deutschland betreibt Home24 neben seinem Online-Geschäft noch Showrooms und Outlets im Einzelhandel. Mit der Marke „Mobly“ ist der Möbel-Händler außerdem in Brasilien aktiv. Home24 hat seinen Sitz in Berlin und beschäftigt weltweit mehr als 1.900 Mitarbeiter.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.463 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Über Stephan Randler 3153 Artikel
Stephan Randler (43) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.