Handel der Zukunft: Das sind die größten Erfolgsfaktoren im E-Commerce

Wo steht der Online- und Multichannel-Handel im Corona-Jahr 2020? Wer profitiert von der Krise – wer leidet unter der Pandemie? Und welche Auswirkungen hat das Virus langfristig darauf, wie und wo die Kunden künftig einkaufen? Darüber habe ich kürzlich auf einer virtuellen Konferenz mit prominenten und kompetenten Kollegen gesprochen. Der Video-Mitschnitt unserer Diskussionsrunde ist nun online.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Zu den wichtigsten Erkenntnissen aus unserem Talk gehört, dass die Corona-Krise in erster Linie ein Katalysator ist und daher Entwicklungen im Handel beschleunigt – und zwar in beide Richtungen. So profitieren auf der einen Seite diejenigen Online- und Multichannel-Händler, die Verbrauchern bereits vor der Krise einen Mehrwert bieten konnten. Auf der anderen Seite leiden solche Anbieter nun noch stärker, deren Geschäftsmodell bereits zuvor angekratzt gewesen ist. Eine gute Perspektive haben im Online- und Multichannel-Handel unserer Meinung nach daher nur die Händler, die entweder bei:

  • Produkt
  • Preis
  • Service

über Alleinstellungsmerkmale verfügen und sich so erfolgreich vom Wettbewerb differenzieren können. Zum Beispiel über Eigenmarken, günstige Preise oder einen herausragenden Kunden-Service. Gerade Preise oder Service-Vorteile sind aber vergleichsweise stumpfe Waffen, da sich Wettbewerber prinzipiell ja beim Preis unterbieten lassen. Service-Vorteile wie Ratenkauf, schnelle Lieferung oder Gratis-Versand können zudem andere Händler ebenfalls übernehmen. Am nachhaltigsten ist deshalb ein einzigartiges Sortiment. Wobei das für den einzelnen Händler naturgemäß auch den meisten Aufwand verursacht.

Stephan Randler
Stephan Randler (Bild: eigenes Foto)

Über die Gesprächspartner: Stephan Randler (41) ist sowohl Autor als auch Herausgeber von neuhandeln.de – einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom „Versandhausberater“ und auch schon Redaktionsleiter mit Personalverantwortung beim Hightext Verlag (München) und in dieser Funktion verantwortlich für das Online-Portal iBusiness.de. Davor studierte er Medien-Management an der Hochschule der Medien (Stuttgart). Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 – mit Texten, Moderationen und Vorträgen. Zudem berät und betreut er Kunden aus dem Handel bei ihren Online-Projekten. mehr

Marcus Diekmann
Marcus Diekmann (Bild: Simon Thon)

Marcus Diekmann (41) verstärkt seit Februar 2019 bei der Rose Bikes GmbH das Top-Management als Chief Executive Officer (CEO). Zuvor war er schon als Digital-Chef für den holländischen Bike-Produzenten Accell tätig. Davor wiederum hatte er bei Matratzen Concord die digitale Transformation verantwortet und das Online-Geschäft ausgebaut. Im Jahr 2010 hatte Diekmann außerdem bereits mit Shopmacher eine eigene E-Commerce-Agentur an den Start gebracht und anschließend noch die Online-Agentur Kommerz mitgegründet. Er ist zudem Initiator der Pro-Bono-Initiative Händler helfen Händlern, die Kollegen in der Corona-Krise unterstützt.

Georg Wittmann
Georg Wittmann (Bild: Photo Studio Büttner)

Georg Wittmann (43) ist Geschäftsführer von ibi research. Zudem ist er Geschäftsführer des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Handel der Förderinitiative Mittelstand-Digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Regensburg war er im Business Development/Marketing von Consors Discount-Broker tätig. Bis 2005 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Regensburg. Seit 2002 ist er bei ibi research tätig. Seine Forschungs- und Beratungsschwerpunkte liegen bei der digitalen Transformation des Einzel- und Großhandels sowie im Payment.

Unsere Diskussionsrunde zum Handel der Zukunft war ein Teil der virtuellen Konferenz E-Commerce Tage online 2020 im vergangenen Oktober, die neuhandeln.de als ein Medienpartner unterstützt hat.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.563 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2653 Artikel
Stephan Randler (41) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*