Kurzmeldungen: Fressnapf, Galaxus, Shop Apotheke, Knuspr, Westwing

Fressnapf steigert Jahresumsatz erneut zweistellig

Die Fressnapf-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2021 einen Brutto-Umsatz von 3,17 Mrd. Euro erreicht. Das ist ein Plus von 19,8 Prozent. Damit kann der Spezialist für Tierbedarf das zweite Jahr in Folge zweistellig zulegen, nachdem die Fressnapf-Gruppe bereits 2020 um 15,2 Prozent wachsen konnte. In allen elf Ländermärkten wurden stationär wie online deutlich zweistellige Zuwächse erzielt. Das Online-Geschäft der Gruppe hat zum Vorjahr um 54 Prozent zugelegt. Detaillierte Zahlen gibt es am 23. Februar 2022.

Zusätzliches Logistikzentrum für die Shop Apotheke

Shop Apotheke Logistik
Shop Apotheke baut aus (Bild: Shop Apotheke)

Der Online-Händler Shop Apotheke Europe will im dritten Quartal 2022 ein Logistikzentrum in Italien eröffnen. Mit dem neuen Standort im Umland von Mailand möchte die Online-Apotheke der Kundennachfrage in Italien gerecht werden, schnellere Lieferzeiten bieten und das lokale Geschäft ausbauen.

Aktuell werden Kunden in Italien noch aus der niederländischen Gemeinde Sevenum beliefert, wo sich die Europazentrale der Shop Apotheke befindet. In Italien entsteht der zweite Vertriebsstandort. Im Stiefelstaat ist die Online-Apotheke seit 2016 aktiv, gegründet wurde Shop Apotheke bereits 2001.

Galaxus gewinnt Decathlon und La Redoute

Das französische Versandhaus La Redoute vertreibt rund 2.400 seiner Produkte beim Online-Händler Galaxus in der Schweiz. Zum Start der Kooperation werden ausschließlich Möbel von La Redoute bei Galaxus.ch angeboten. Mit dem Angebot von La Redoute will Galaxus sein Sortiment erweitern und sich französisches Flair in den Shop holen. Hier gibt es jetzt auch Artikel des Sportartikel-Händlers Decathlon, der ausgewählte Produkte neu auf Galaxus.ch anbietet. So baut Galaxus sein Angebot aus, um Kunden mehr Auswahl zu bieten. Denn seit der Corona-Pandemie werden Sportartikel verstärkt nachgefragt. Sowohl La Redoute als auch Decathlon verkaufen als Marktplatz-Partner bei Galaxus.

Knuspr nennt Starttermin für Kunden im Rhein-Main-Gebiet

Auf neuhandeln.de hatte ich bereits vor kurzem berichtet, dass der Online-Supermarkt Knuspr.de in diesem Jahr einen Standort bei Frankfurt eröffnen will. Nun steht fest, wann genau es losgehen soll. So will das Food-Startup am 15. Februar ein Zentrallager in Bischofsheim bei Mainz eröffnen, um von dort künftig Kunden in Frankfurt, Mainz, Wiesbaden, Darmstadt und Umgebung zu versorgen. Hierzulande beliefert Knuspr.de aktuell erst Kunden im Großraum München, wo der Online-Supermarkt im August 2020 gestartet war. Hinter dem deutschen Online-Supermarkt steht die Rohlik-Gruppe aus Tschechien, die in diesem Land seit dem Jahr 2014 unter dem Namen Rohlik einen Online-Supermarkt betreibt.

Westwing wächst auf hohem Niveau weiter

Der auf Produkte wie Möbel, Heimtextilien und Accessoires spezialisierte Shopping-Club Westwing hat das Geschäftsjahr 2021 mit einem Netto-Umsatz von 522 Mio. Euro abgeschlossen. Das besagen die vorläufigen Zahlen für die vergangene Berichtsperiode. Demnach steht ein Wachstum von 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr in den Büchern. Damals hatte sich der Umsatz um satte 62 Prozent erhöht, weil sich das Geschäft mit Produkten rund um „Home & Living“ im ersten Corona-Jahr verstärkt in den Online-Handel verlagert hatte. Westwing konnte damit jetzt auf dem hohen Ausgangsniveau von 2020 weiter wachsen. Der Händler veröffentlicht seine finalen Jahresergebnisse für 2021 am 29. März 2022.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.456 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Meine Einwilligung kann ich in jeder Mail widerrufen.

Über Stephan Randler 3045 Artikel
Stephan Randler (42) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.