E-Commerce-Rangliste: Das sind die größten Online-Shops in Österreich

Amazon, Zalando und der Universal-Versand: Diese drei E-Commerce-Angebote führen auch in diesem Jahr wieder die Rangliste der größten Online-Shops in Österreich an. Auf den weiteren Plätzen gibt es dafür aber durchaus Überraschungen. So hat mit About You ein deutscher Fashion-Versender deutlich Boden gut gemacht und sich von Platz 45 im vergangenen Jahr auf Rang 18 in diesem Jahr verbessert.

Auch Hornbach ist im Ranking deutlich nach vorne gerückt, während der Universalversender Quelle und Notebooksbilliger.de dagegen in den aktuellen Top 30 der Österreich-Shops nach hinten gerutscht sind:

Platz Online-Shop Vorjahr Entwicklung Umsatz 2019 Umsatz 2018
1 Amazon.de 1 834,3 719,8
2 Zalando.at 2 346,8 341,8
3 Universal.at 3 111,9 125,0
4 Shop-Apotheke.at 6 93,7 61,9
5 Ottoversand.at 4 84,4 84,3
6 Mediamarkt.at 5 71,9 64,8
7 hm.com/de_at 9 70,5 54,6
8 Apple.com 10 62,3 53,3
9 E-Tec.at 8 57,7 55,2
10 Cyberport.at 12 55,9 50,4
11 Electronic4you.at 7 55,3 56,4
12 Eduscho.at 11 53,0 53,0
13 Obi.at 47,8
14 0815.at 15 44,2 35,4
15 Amazon.com 13 44,2 43,4
16 Saturn.at 14 44,0 39,6
17 Bonprix.at 17 39,3 33,6
18 AboutYou.at 45 ▲▲▲ 38,0 10,1
19 Ikea.com/at/de/ 21 37,5 28,4
20 Zooplus.de 20 35,1 31,2
21 Thomann.de/at 22 34,0 27,7
22 Hornbach.at 30 ▲▲ 31,8 18,0
23 Bestsecret.at 26 28,8 20,4
24 Billa.at 23 27,9 27,4
25 Quelle.at 18 ▼▼ 26,4 31,8
26 Esprit.at 24 22,7 22,3
27 Notebooksbilliger.de 19 ▼▼ 22,4 31,5
28 Thalia.at 25 22,0 20,7
29 Muenzeoesterreich.at 27 20,4 20,0
30 Alternate.at 31 19,2 17,4

Quelle: Netto-Umsatz in Mio. Euro, ermittelt durch das EHI Retail Institute und Statista; Auf- und Absteiger im Umsatz-Ranking der größten österreichischen Shops sind durch Pfeile gekennzeichnet. Wer mehr als fünf Plätze auf- oder absteigt, ist mit zwei Pfeilen markiert; bei mehr als zehn Plätzen sind es jeweils drei Pfeile.

Die Zahlen der Marktanalyse basieren zum einen auf einer Händler-Befragung durch das EHI und zum anderen auf Hochrechnungen von Statista sowie Unternehmensangaben. Dabei wurde ausschließlich der Umsatz mit physischen Gütern berücksichtigt – ohne Mehrwertsteuer sowie nach Retouren und ohne sonstige betriebliche Erträge des Unternehmens, die nicht aus dem Warenverkauf stammen.

In den Netto-Umsätzen von Amazon sind daher nur die Umsätze enthalten, die Amazon selbst durch den Warenverkauf macht. Die ganze Studie mit allen 250 umsatzstärksten Online-Shops gibt es hier.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.563 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2653 Artikel
Stephan Randler (41) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*