Kurzmeldungen: Digital Commerce Award, Decathlon, Otto.de, Thalia, Idealo

Bewerbungsstart für Digital Commerce Award

Ab sofort können sich Online-Händler wieder für den Digital Commerce Award bewerben, den ich auch als Jury-Mitglied unterstütze. Ausgezeichnet werden Shopping-Angebote, über die ein Produkt oder ein Service in die Schweiz verkauft wird. Teilnehmen können daher also nicht nur Händler aus der Schweiz. Offen steht der Award auch Shop-Betreibern aus Deutschland, die ein Shopping-Angebot für Kunden in der Schweiz betreiben. Die Teilnahmegebühr beträgt 250 Franken (zzgl. MwSt.). Im Preis enthalten sind zwei Tickets für die Preisverleihung, die am 24. Mai 2023 in Zürich stattfindet. Wer sich bis zum Ende des Jahres anmeldet, erhält mit dem Gutschein-Code „AWARDXMAS“ einen Rabatt von zehn Prozent auf die Anmeldegebühr.

Decathlon liefert in weiteren Städten mit dem Lastenrad

Decathlon Lieferung
Lieferung mit Lastenrad (Bild: Decathlon)

Anfang des Jahres hatte Decathlon damit begonnen, Online-Bestellungen von Kunden aus München mit dem Lastenrad zuzustellen. Weil dieses Pilotprojekt erfolgreich ist, wird nun auch in Berlin und Köln mit Lastenrädern ausgeliefert.

Mit diesem Service möchte Decathlon seiner Kundschaft eine umweltbewusste Versand-Alternative anbieten. Kommissioniert werden die Bestellungen jetzt in zwei Filialen, die jeweils bestimmte Postleitzahlengebiete abdecken. Wer sich seine Online-Bestellung in eines der Einzugsgebiete in Köln oder Berlin liefern lassen möchte, erhält beim Check-out die Lieferung per Lastenrad als Option.

Otto kann auch Emotionen vor Weihnachten

Seit einem Monat wirbt Otto.de in seiner aktuellen Weihnachtskampagne offensiv mit günstigen Preisen. In den Werbemitteln sind daher nicht nur verschiedene Produkte zu sehen. Otto.de zeigt auch, was die Artikel bei dem Online-Händler jeweils kosten. So wollen die Hamburger zeigen, dass „Freude schenken nicht viel kostet“. Keine schlechte Idee – müssen viele Verbraucher in diesem Jahr doch anders kalkulieren als zuvor.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Trotzdem schiebt Otto jetzt einen Werbeclip nach, bei dem es gar nicht mehr um Preise geht. So wird in den nächsten vier Wochen ein 45 Sekunden langer Clip ausgestrahlt, der unter anderem bei Weihnachtsfilmen im Fernsehen zu sehen ist. Hier steht nun die Geste des Schenkens im Vordergrund. Denn im neuen Otto-Clip beschenkt nun ein pubertierender Sohn seine Familie mit einem eigenen Song und tritt an Heiligabend auf (siehe Video). Haargel und Blazer kommen dabei natürlich von Otto, wie im Video zu sehen ist. Was diese Produkte kosten, ist zwar kurz im Video zu sehen. Jetzt werden aber nur die Artikelseiten aus dem Online-Shop eingeblendet, während in den Clips zuvor einzelne Produktpreise im Spot extra abgebildet wurden.

Weiterer Standort für Thalia

Zum 01. Februar 2023 übernimmt Thalia die Buchhandlung Holzberg, die in der Innenstadt von Lingen liegt (Adresse: Clubstraße 2). Das Geschäft besteht bereits seit 1953 und wird jetzt von der Inhaberin an Thalia übergeben. Alle Mitarbeiter werden weiterbeschäftigt, wie Thalia erklärt. Der Multichannel-Händler ist bereits mit einem Geschäft in Lingen vertreten, das auch nach der Übernahme von Holzberg bestehen bleiben soll.

Idealo konkretisiert Direktkauf-Ende

neuhandeln.de hatte bereits berichtet, dass der Preisvergleich Idealo seine Direktkauf-Funktion beendet. Auf Nachfrage hieß es bislang aber nur, dass man das Feature „mittelfristig“ einstellen will und für Partner das Weihnachtsgeschäft gesichert sei. Nun wird es konkreter. So plant Idealo nach eigenen Angaben, seinen Direktkauf zum 31.12.2022 einzustellen. Was diese Entscheidung für Partner bedeutet, erklärt Idealo auf einer Sonderseite zum bevorstehenden Direktkauf-Ende. Das Feature wurde im Jahr 2015 gestartet, damit Kunden beim Online-Portal nicht nur Preise vergleichen, sondern Produkte auch direkt dort kaufen können. Bei Kunden sei aber das Bedürfnis für den Service „nicht mehr im bisherigen Maß“ vorhanden.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.454 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Über Stephan Randler 3250 Artikel
Stephan Randler (43) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.