Auslandsreport: Amazon bringt eBook-Flatrate nach Europa

Seit zwei Monaten können Kunden von Amazon in den USA für nur zehn US-Dollar im Monat eine eBook-Flatrate nutzen („Kindle unlimited“). Nun bietet der Versandriese auch erstmals Kunden in Großbritannien an, dass sie zum Fixpreis beliebig viele Bücher digital lesen dürfen:

Kindle unlimitedBildquelle: Screenshot

„The new subscription service allows customers to freely read from over 650,000 Kindle books for only £7.99 a month. Kindle Unlimited is accessible from Kindle devices or with Amazon’s free Kindle reading apps.“

Mit dem Start in Großbritannien bringt Amazon seine Lese-Flatrate nun erstmals nach Europa. Es dürfte daher nicht mehr lange dauern, bis das Angebot in weiteren europäischen Ländern verfügbar ist. Mit diesem Schritt hatte ich bereits zum Marktstart in den USA gerechnet.

Denn trotz der hierzulande üblichen Buchpreisbindung (die es in den USA und UK ja nicht gibt) wäre eine eBook-Flatrate auch in Deutschland prinzipiell rechtlich möglich, wie mir der Börsenverein des Deutschen Buchhandels erst im Sommer auf meine Nachfrage bestätigt hatte:

Preisbindungsrechtlich sind Flatrate-Modelle für den zeitlich begrenzten Zugriff durch den Kunden zulässig, da die Buchpreisbindung nur beim Verkauf von Büchern anwendbar ist. Wird das Buch nur für einen bestimmten Zeitraum genutzt, ist dies mit der Vermietung eines Buches vergleichbar. Eine Flatrate als monatlicher, vierteljährlicher oder jährlicher Mietpreis für eine definierte Zahl downgeloadeter E-Books ist also zulässig.”

Kein Wunder also, dass die eBook-Flatrate in Deutschland laut Medienberichten bereits kurz vor dem Start steht. Zwar dürften nicht alle Verlage begeistert sein, da eine eBook-Flatrate letztlich wohl weniger Einnahmen bedeuten dürfte. Wer aber nicht mitmacht, bleibt komplett außen vor. Das dürfte sich wohl bei der momentanen Marktmacht von Amazon kaum ein Verlag auf Dauer leisten können.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

Über Stephan Randler 2271 Artikel
Stephan Randler (40) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr