„Robustheit und Schlagkraft erhöhen“: XXXLutz plant Übernahme von Home24

Die Möbelhaus-Kette XXXLutz will den Online-Händler Home24 übernehmen. Vor diesem Hintergrund wurde bereits eine entsprechende Vereinbarung für eine Übernahme geschlossen. Dafür will die XXXLutz-Gruppe ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für alle ausstehenden Aktien des Online-Händlers abgeben.

Marc Appelhoff
CEO Marc Appelhoff (Bild: Home24 SE)

Von dem Deal wollen beide Parteien profitieren. „Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam mit XXXLutz unsere Robustheit und Schlagkraft im Möbelmarkt signifikant erhöhen“, argumentiert beispielsweise Marc Appelhoff (siehe Foto), Chief Executive Officer (CEO) von Home24. Zum anderen sieht die XXXLutz-Gruppe in Home24 nach eigenen Angaben eine „ideale Ergänzung“.

Auch nach der Übernahme soll Home24 von dem bestehenden Management in Berlin geführt werden. Unabhängig bleiben sollen auch die Kernmarken der Gruppe, zu der seit kurzem ja auch der Deko-Spezialist Butlers gehört.

Das Angebot wird unter üblichen kartellrechtlichen Vorbehalten stehen. Anfang November 2022 soll das Angebot veröffentlicht werden. Die Transaktion soll dann zwischen Ende Dezember 2022 und Anfang Januar 2023 abgeschlossen werden. Die finanziellen Details zum Übernahmeangebot lassen sich online hier nachlesen. Nach der Übernahme will XXXLutz die Aktie von Home24 von der Börse nehmen.

XXXLutz sieht in Home24 eine „ideale Ergänzung“

Home24 verkauft in Europa momentan an Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie an Verbraucher in Holland, Belgien, Frankreich und Italien. In Deutschland betreibt Home24 neben seinem Online-Geschäft noch stationäre Showrooms und Outlets. Mit der Marke „Mobly“ ist der Möbel-Händler außerdem in Brasilien aktiv. Zur Gruppe gehört auch die Lifestyle-Marke Butlers mit 100 Filialen in der DACH-Region und weiteren 25 Geschäften in dem übrigen Europa. Der Hauptsitz von Home24 ist Berlin.

Die XXXLutz-Gruppe wiederum betreibt über 370 Einrichtungshäuser in 13 europäischen Ländern und sieht sich selbst mit einem Jahresumsatz von 5,34 Mrd. Euro als einen der größten Möbel-Händler der Welt. Der Firmensitz der Gruppe befindet sich in Österreich, gegründet wurde das Unternehmen bereits im Jahr 1945.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.458 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Über Stephan Randler 3203 Artikel
Stephan Randler (43) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.