Same-Day-Delivery: Jetzt legt auch noch Gravis los

Der auf Apple-Produkte spezialisierte Elektronik-Händler Gravis testet seit heute erstmals, wie Kunden auf Same-Day-Delivery ansprechen. Konkret sollen Verbraucher schon am selben Tag ihre Pakete erhalten, wenn sie bis spätestens 15 Uhr online bestellen. Zum Start wird Same-Day-Delivery im Rahmen eines Pilotprojekts zunächst zwar erst einmal nur Verbrauchern aus Hamburg angeboten. Im kommenden Jahr soll es aber weitere Tests geben. Langfristiges Ziel ist, die Zustellung am selben Tag künftig einmal flächendeckend in Deutschland anzubieten.

Gravis Online-ShopIm Online-Shop wird Same-Day-Delivery nicht beworben (Bild: Screenshot)

Dann dürfte Same-Day-Delivery für Kunden auch etwas kosten. Jetzt dagegen ist die Zustellung am selben Tag für Verbraucher zunächst einmal kostenfrei. Das liegt wiederum daran, dass man den Service im Online-Shop gar nicht selbst buchen kann. Gravis wählt vielmehr aus den Online-Kunden einzelne Empfänger aus, die ein Service-Upgrade erhalten und die Ware dann über Same-Day-Delivery erhalten. Auf diese Weise will Gravis seine Kunden überraschen.

Neu ist dieses Prinzip nicht. So testet derzeit bereits Zalando in verschiedenen Regionen in der Bundesrepublik einen Same-Day-Service, den Kunden ebenfalls nicht von sich aus im Online-Shop buchen können. Denn Zalando wählt unter seinen Bestellern auch Kunden aus, die ein Service-Upgrade erhalten und dadurch die Ware noch am selben Tag bekommen.

Gravis hat seinen ersten Same-Day-Politen zudem mit Absicht in die Vorweihnachtszeit gelegt, um einen „belastbaren Arbeitsprozess“ auszuprobieren. Während das Pilotprojekt für die eigenen Prozesse durchaus interessante Erkenntnisse liefern sollte, dürfte das Feedback der Kunden aber weniger aussagekräftig sein. Natürlich sollten sich Kunden freuen, wenn sie ihre Bestellung schneller erhalten als gedacht. Solange der Expressversand aber ohne zusätzliche Gebühren angeboten wird, kann man nicht die Zahlungsbereitschaft der Kunden testen.

Bei einem flächendeckenden Same-Day-Service müsste Gravis aber wohl eine Zusatzgebühr berechnen, damit sich die Zustellung rechnet. Zum Vergleich: Bei Media-Saturn kostet die Zustellung am selben Tag pauschal 14,95 Euro, inzwischen wird der Service auch bundesweit angeboten. Amazon wiederum bietet Same-Day-Delivery bereits in 14 deutschen Regionen an.

Ohne Prime-Mitgliedschaft bezahlen Kunden für der Service eine Pauschale von 9,99 Euro pro Lieferung. Prime-Kunden bekommen den Service ab einem Bestellwert von 20 Euro kostenlos.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 2.300 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletter – hier geht es zum Abo. 

Über Stephan Randler 2933 Artikel
Stephan Randler (42) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.