Personalie: QVC holt sich Verstärkung aus Großbritannien

Gina Deeble (siehe Foto) ist ab sofort als „Director Multi-Channel Planning & Digital Commerce“ für QVC Deutschland tätig. In der neu geschaffenen Funktion soll die 45-jährige Amerikanerin bei QVC die unterschiedlichen Vertriebskanäle wie TV-Sendungen und Online-Shop weiter miteinander verzahnen. Dabei berichtet sie direkt an QVCs Deutschland-Chef Mathias Bork.

Gina Deeble

Obwohl Deeble erstmals für QVC Deutschland aktiv wird, kennt sie das Geschäft das Teleshopping-Senders bereits aus jahrelanger Erfahrung. So war die US-Amerikanerin bereits seit 1993 für QVC in Großbritannien tätig. Zuständig war Deeble dabei unter anderem für das Broadcasting, die Planung sowie den Einkauf und das Geschäft im E-Commerce. Zuletzt hatte sie bei den Kollegen in UK den Posten des „Director Multi-Channel Planning & Commerce“ inne, den sie nun auch bei der Deutschland-Tochter von QVC übernimmt.

Die verschiedenen Vertriebskanäle des Verkaufssenders miteinander verschmelzen sollte bei QVC einst auch Andreas Büchelhofer, der im Frühjahr 2012 zu QVC Deutschland gewechselt war und den Job des „Director Multimedia Sales Strategy“ übernommen hatte. Anderthalb Jahre später hatte sich der Gründer des Konkurrenten 1-2-3.tv aber wieder verabschiedet und war im vergangenen Sommer als Geschäftsführer zum Gallup-Institut gewechselt.

Veränderungen gab es zuletzt auch in der Führungsriege von QVC Deutschland, wo Mathias Bork im vergangenen Dezember die Geschäftsführung von Ulrich Flatten übernommen hat – rund ein Jahr, nachdem sein Vorgänger den Düsseldorfer Verkaufssender verlassen hatte.

Neu bei QVC Deutschland ist seit kurzem auch Nicolette Wuring, die gerade eben den Posten des “Director Customer Focus” von ihrer Vorgängerin Verena Fink übernommen hat.

Neues gab es kürzlich auch zur Geschäftsentwicklung: So ist der Umsatz von QVC Deutschland im Jahr 2014 in US-Dollar etwas gesunken, während es in lokaler Währung (Euro) einen leichten Zuwachs gab. Das operative Ergebnis war von zuvor 105 Mio. US-Dollar auf 103 Mio. US-Dollar leicht rückläufig, wie ich vergangene Woche exklusiv auf neuhandeln.de berichtet hatte.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Meine Einwilligung kann ich in jeder Mail widerrufen.

Über Stephan Randler 3045 Artikel
Stephan Randler (42) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.