Online-Möbelhandel: Home24 strukturiert den Vorstand um

Die Berliner Home24 AG vermeldet personelle Änderungen. Demnach hat der Aufsichtsrat nun Marc Appelhoff (37) und Christoph Cordes (36) in den Vorstand des Möbel-Händlers berufen. Überraschend kommt das nicht. Denn die beiden neuen Vorstände waren zuletzt Geschäftsführer des Möbel-Versenders Fashion4Home, der im vergangenen Herbst von Home24 übernommen worden war.

Danach hatte Cordes bei Home24 bereits den Bereich „Commercial“ geleitet, der neu geschaffen worden war. Appelhoff wiederum hatte Aufgaben in den Bereichen Marketing und Merchandise verantwortet. Hintergrund ist, dass Cordes und Appelhoff als Gründer eines Möbel-Shops bereits über viel Erfahrung im Online-Möbelhandel verfügen und sich mit der Produktentwicklung von Eigenmarken auskennen. Mit ihrer Beförderung in den Vorstand reagiert man nun bei der Home24 AG nach eigenen Angaben auf die veränderten operativen Anforderungen nach der Übernahme von Fashion4Home.

Home24 Vorstand
Der neue Home24-Vorstand mit den drei Mitgliedern Christoph Cordes, Marc Appelhoff und Philipp Kreibohm (von links nach rechts, Bild: Home24 AG)

Die beiden Neuzugänge sollen das Geschäft im Vorstand nun mit Philipp Kreibohm (39) führen, der den Möbelversender vor sieben Jahren gegründet hatte. Kreibohm verantwortet dabei die Bereiche Business Development, Human Resources, Recht sowie Administration und Communications. Appelhoff kümmert sich um Marketing, IT, Finance, Retail und International, Cordes um Commercial und Operations.

Im Gegenzug verlässt Domenico Cipolla (36) im kommenden Mai den Vorstand der Home24 AG, der auch schon seit Frühjahr 2011 für das Berliner Unternehmen tätig ist. Nach seinem Abschied will er sich zwar neuen Herausforderungen widmen, dem Möbel-Versender aber dennoch „in veränderter Funktion“ erhalten bleiben. Welche Rolle er dabei genau spielen soll, verrät Home24 aber nicht.

Cipolla übrigens ist nicht das erste Mitglied, das in diesem Jahr aus dem Vorstand der Home24 AG ausscheidet. So hatten erst vor kurzem auch Constantin Eis und Axel Hefer den Vorstand verlassen.

Neues tut sich bei Home24 aber nicht nur an der Personalfront. So haben die Berliner in einer neuen Finanzierungsrunde jetzt auch noch eine Finanzspritze von 20 Mio. Euro von neuen und bestehenden Aktionären erhalten. Mit dem frischen Kapital will der Möbel-Versender sein Angebot optimieren, den Kundenservice verbessern und in Prozesse und Systeme investieren, um „auf dem Weg Richtung Profitabilität“ voranzukommen. Und hier können die Berliner tatsächlich noch einiges bewegen. So hat sich zwar der Netto-Umsatz in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres um 63,4 Prozent auf 172,3 Mio. Euro verbessert. Das bereinigte EBITDA war aber parallel mit -56,2 Mio. Euro mehr als doppelt so schlecht ausgefallen wie noch in dem Vorjahreszeitraum (9M/2014: -27,2 Mio. Euro).

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 2.760 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletter – hier geht es zum Abo.

Über Stephan Randler 2268 Artikel
Stephan Randler (40) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr