Neue Versandzentren: Hier eröffnen Home24, Rewe und Westwing

Der Münchner Shopping-Club Westwing erweitert seine Logistik-Kapazitäten. Grund dafür ist nach eigenen Angaben ein starkes Wachstum in Europa, wo der Spezialist für Möbel und Accessoires im ersten Halbjahr 2018 seinen Netto-Umsatz in elf Ländern um 22 Prozent auf 120 Mio. Euro erhöhte.

Home24 Logistik
Neues Home24-Lager (Bild: Goodman)

Deshalb eröffnet der Shopping-Club ein neues Logistikzentrum in Polen, das Anfang 2019 in Betrieb gehen soll. Das neue Versandzentrum ersetzt künftig das bestehende Lager von Westwing in Großbeeren (bei Berlin). Nach eigenen Angaben kommt das neue Logistikzentrum auf eine zusätzliche Fläche von 35.000 Quadratmetern, die fast doppelt so groß wie das Lager bei Berlin ist.

Anfang 2019 soll auch eine neue Logistik-Immobilie fertig werden, die künftig der Möbel-Versender Home24 für sich nutzen möchte. Diese entsteht nun im Gewerbegebiet „Star Park“ in Halle in Sachsen-Anhalt (siehe Grafik).

Hier entwickelt der Immobilienkonzern Goodman für Home24 ein Logistikzentrum mit rund 70.000 Quadratmetern Fläche. Nach Halle zieht es den Möbel-Versender, weil dieser Standort nach eigenen Angaben „aufgrund der guten Verkehrsanbindung attraktiv“ ist. So befinden sich mit der A9, A14, A38 und A143 mehrere Autobahnen in der Nähe, der Flughafen Leipzig/Halle ist 15 Minuten entfernt.

Einen Schritt weiter als Westwing und Home24 ist bereits die Rewe-Gruppe, die gerade eben ein neues Logistikzentrum eröffnet hat. So betreibt der Konzern nun in Köln ein neues Food Fulfillment Center, das ab sofort für das Online-Geschäft mit Lebensmitteln genutzt wird. Das neue Logistikzentrum ersetzt das Versandlager in Hürth, in dem Mitarbeiter noch selbst durch das Lager laufen und so Bestellungen zusammenstellen mussten. Im Food Fulfillment Center 2.0 werden Produkte nun automatisch zum Kommissionierer transportiert, wodurch Rewe jetzt seine Kommissionierungsleistung steigern will.

Das Food Fulfillment Center 2.0 verfügt über 17.000 Quadratmeter Fläche. Das Sortiment umfasst im Regelbetrieb rund 20.000 Artikel, während ein Rewe-Markt durchschnittlich etwa 10.000 Artikel führt.

Über seinen Online-Shop beliefert Rewe aktuell Verbraucher in 75 Städten mit Lebensmitteln, zusätzlich können Kunden ihre Online-Bestellung aktuell in rund 140 Märkten selbst abholen. Aus dem neuen Standort beliefert Rewe nun Verbraucher rund um Köln, Aachen sowie Düsseldorf. Neben dem neuen Lager betreibt Rewe Digital sieben weitere manuelle Food Fulfillment Center (FFC) in Deutschland.

PS: Verpassen Sie keine Beiträge mehr! Jeden Freitag liefert Ihnen unser Info-Service alle Nachrichten, Analysen und Insider-Infos der Woche kostenlos in Ihr Postfach. 4.552 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel nutzen dieses Angebot schon, um up-to-date zu bleiben. Jetzt hier anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2240 Artikel
Stephan Randler (40) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr