Momox-Bilanz: „Höchstes Ergebnis seit der Firmengründung“

Auf neuhandeln.de hatte ich bereits in diesem Frühjahr darüber berichtet, dass der Berliner Online-Händler von Gebrauchtwaren Momox seinen Netto-Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr 2018 auf knapp 200 Mio. Euro erhöhen konnte. Nun liegt für das Geschäftsjahr der Jahresabschluss vor, nach dem der Re-Commerce-Spezialist auch sein Ergebnis im vergangenen Jahr kräftig steigern konnte.

Heiner Kroke Momox
Momox-Chef Heiner Kroke (Bild: Momox)

So steht bei einem Netto-Umsatz von 195,9 Mio. Euro (+13 Prozent) nämlich ein Jahresüberschuss von 9,3 Mio. Euro in den Büchern. Zum Vergleich: Im Jahr 2017 lag dieser Wert bei 2,3 Mio. Euro (bei 173,4 Mio. Euro Umsatz).

Im Jahresvergleich konnte Momox damit aber nicht nur das Ergebnis stark verbessern und so die zuvor ausgegebene Prognose „weit übertreffen“. Der Gebrauchtwaren-Händler aus Berlin freut sich jetzt zudem über das bisher „höchste Ergebnis seit der Firmengründung“, wie es weiter in dem neuen Jahresabschluss heißt.

Diese Entwicklung begründet Momox mit einer „verbesserten Ankaufs- und Lagerlogik“, wodurch die Berliner wiederum unter anderem die Margen bei der Second-Hand-Ware verbessern konnten. „Im An- als auch im Verkauf gelingt es uns, den richtigen Kunden mit dem richtigen Produkt zum richtigen Preis anzusprechen“, freut sich daher stellvertretend Momox-Geschäftsführer Heiner Kroke (siehe Foto).

Den Umsatz steigern konnte Momox im vergangenen Jahr, weil zum einen in TV-Werbung investiert wurde. Zum anderen wurde das Geschäft auch befeuert durch die weitere Expansion. So wurde im vergangenen Jahr der Verkauf von Second-Hand-Ware an Verbraucher in Belgien gestartet, nachdem Momox im Jahr zuvor erst Kunden in Frankreich, Großbritannien und Österreich bedient hatte.

Momox Umsatz
Entwicklung der Momox GmbH (Quelle: Jahresabschluss; Angaben in Mio. Euro)

Momox handelt mit gebrauchten Medien und Textilien, die von Privatpersonen gekauft werden. Diese Second-Hand-Ware wird danach über eigene Online-Shops sowie Online-Marktplätze verkauft. Nach Regionen betrachtet wird der größte Teil der Umsätze in Deutschland erzielt (2018: 143,2 Mio. Euro). Produktseitig macht Momox das meiste Geschäft mit gebrauchten Büchern (2018: 110,6 Mio. Euro).

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online-und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.563 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2295 Artikel
Stephan Randler (40) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr