„Konsolidierung fortgesetzt“: Umsatz von Tchibo bröckelt weiter

Der deutsche Multichannel-Händler Tchibo hat das vergangene Geschäftsjahr 2018 mit einem Netto-Umsatz von 3,1 Mrd. Euro beendet. Damit liegt der Umsatz allerdings erneut unter dem Niveau des Vorjahres, in dem Tchibo noch auf 3,2 Mrd. Euro gekommen war (Rückgang von einem Prozent).

Tchibo Online-Shop
Tchibo Online-Shop (Bild: Screenshot)

In dem vergangenen Geschäftsjahr hat Tchibo nach eigenen Angaben sein Geschäft stabilisiert und die Konsolidierung fortgesetzt. Und das bringt die Entwicklung bei dem Kaffeeröster in der Tat gut auf den Punkt, der im Jahr 2013 noch auf einen Netto-Umsatz von 3,5 Mrd. Euro gekommen war und seitdem in jedem Geschäftsjahr an Umsatz verloren hat (siehe Grafik).

Auch das Jahr 2018 wurde dabei von Trends geprägt, die Tchibo bereits das Jahr zuvor begleitet hatten. So hat das Kaffee-Geschäft erneut zugelegt, während das Non-Food-Business ein weiteres Mal rückläufig war.

Beim Kaffee-Geschäft konnte Tchibo mit neuen Premium-Produkten punkten wie einem Blonde-Roast-Kaffee, der Verbrauchern durch eine „behutsame Röstung“ eine spezielle Aromenvielfalt verspricht.

Durch solche Innovationen hat Tchibo seinen Kaffee-Umsatz nach eigenen Angaben deutlich steigern können, obwohl an sich die Endverbraucherpreise in diesem Markt generell gesunken waren. Beim Non-Food-Geschäft dagegen leidet Tchibo nach wie vor darunter, dass weiter die Kunden-Frequenz in Innenstädten sinkt. Deshalb wurden im Jahresverlauf unrentable Filialen in Deutschland geschlossen.

Umsatz bei Tchibo
Bei Tchibo geht der Umsatz schon seit Jahren leicht zurück (Quelle: eigene Angaben in Mrd. Euro)

Während der Umsatz etwas nachgegeben hat, konnte Tchibo sein Ergebnis deutlich verbessern. So liegt das EBIT nun bei 80 Mio. Euro und damit deutlich über dem Vorjahreswert von 17 Mio. Euro. Als einen Grund dafür nennt Tchibo, dass bei dem Non-Food-Geschäft weniger in Marketing investiert wurde.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online-und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.534 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2199 Artikel
Stephan Randler (39) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*