Jahresumsatz nahezu halbiert: Windeln.de nennt vorläufige Zahlen

Der deutsche Windeln.de-Konzern hat im vergangenen Jahr nur noch einen Netto-Umsatz von 104,7 Mio. Euro erwirtschaftet. Das besagen die vorläufigen Zahlen der Versendergruppe, nach denen sich der Jahresumsatz nun fast halbiert hat. Denn zuvor konnte der Konzern noch einen weltweiten Netto-Umsatz von 188,3 Mio. Euro erzielen, der für das vorletzte Geschäftsjahr 2017 in den Büchern steht.

Windeln.de Online-Shop
Windeln.de Online-Shop (Bild: Screenshot)

Dass der Jahresumsatz von fast 200 Mio. Euro auf nur noch gut 100 Mio. Euro eingebrochen ist, hat mehrere Gründe. So wurde im vergangenen Jahr kräftig umstrukturiert, um dadurch eine „nachhaltigere Umsatzbasis“ zu schaffen.

Deshalb hatte man 2018 den italienischen Online-Shop der Marke Windeln.de geschlossen, in Deutschland den Online-Shop der Sub-Marke Nakiki beerdigt und in der Schweiz die beiden Online-Shops „Kindertraum“ sowie „Toys“ mit dem Kern-Angebot Windeln.ch verschmolzen. Dazu wurde die Osteuropa-Tochter Feedo verkauft, deren Geschäft in beiden Jahreszahlen bereits fehlt.

Das Geschäft ist obendrein zurück gegangen, weil zum einen generell die Marketing-Ausgaben reduziert wurden. Zum anderen hat sich das Geschäft in China erst im vierten Quartal 2018 erholt, nachdem in der Zeit zuvor Grenzkontrollen zu Lieferverzögerungen führten und den Fernost-Handel erschwerten.

Zahlen zum Ergebnis gibt es erst, wenn der Konzern am 20. März die endgültigen Ergebnisse auf den Tisch legt. Prinzipiell wurde im vergangenen Jahr aber die Zahl der Mitarbeiter deutlich reduziert, was Auswirkungen auf das Ergebnis haben sollte. Das gilt auch für eine neue Sortimentsstrategie, durch die Waren mit wenig Traffic und/oder Marge aus den verschiedenen Online-Shops der Versendergruppe ausgelistet wurden. 2017 gab es für den gesamten Konzern ein bereinigtes EBIT von -24,9 Mio. Euro.

Die deutsche Windeln.de-Gruppe verkauft aktuell noch über ihre Marke Windeln.de in der DACH-Region und China. Dazu ist der Konzern außerdem noch mit Bebitus in Frankreich, Spanien und Portugal aktiv.

PS: Verpassen Sie keine Beiträge mehr! Jeden Freitag liefert Ihnen unser Info-Service alle Nachrichten, Analysen und Insider-Infos der Woche kostenlos in Ihr Postfach. 4.353 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel nutzen dieses Angebot schon, um up-to-date zu bleiben. Jetzt hier anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

1 Kommentar zu Jahresumsatz nahezu halbiert: Windeln.de nennt vorläufige Zahlen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*