Hohe Nachfrage: Media-Markt vermietet Gadgets nun auch offline

Die MediaMarktSaturn-Gruppe bietet nun auch erstmals in stationären Märkten der Vertriebsmarke Media-Markt an, dass Kunden neue Elektronik-Gadgets mieten statt kaufen können. Bislang konnte man den Miet-Service nur im Online-Shop von Media-Markt buchen, über den der Konzern seit Januar 2017 ausgewählte Produkte verleiht. Dass die Handelsgruppe das neue Geschäftsmodell nun auch in den stationären Einzelhandel bringt, dürfte Leser von neuhandeln.de allerdings kaum überraschen.

Mieten bei MediaMarkt
Kunden können nun auch in den Märkten mieten (Bild: Media-Saturn-Gruppe)

Denn im Gespräch mit neuhandeln.de hatte der Konzern erst vor kurzem ein positives Zwischenfazit gezogen. „Das Mietangebot von Media-Markt kommt bei den Kunden sehr gut an“, berichtete eine Sprecherin des Konzerns.

Demnach verlaufe bislang die Entwicklung nicht nur „absolut nach Plan“, sondern übertreffe bei einigen Produktkategorien die Erwartungen „sogar deutlich“. Demnach mieten Verbraucher bislang bevorzugt Smartphones, Wearables sowie XXL-TV-Geräte und Virtual-Reality-Brillen.

Das sei ein Indiz dafür, dass die Mietoption für jene Kunden sehr attraktiv ist, die immer die neuesten Trendprodukte haben oder testen wollen.

Generell zeige das Feedback der Verbraucher obendrein, dass die Mietraten als fair und transparent wahrgenommen werden. „Auch aus unternehmerischer Sicht sind wir mit der Entwicklung absolut zufrieden“, freut sich daher stellvertretend Lennart Wehrmeier, Chief Operating Officer (COO) von MediaMarktSaturn in Deutschland. „Die Mietoption werden wir deshalb weiter online anbieten.“

Die Kundenresonanz zeige zudem, dass der Service auch in den stationären Geschäften nachgefragt werde. Vor Ort kann man Produkte dennoch zunächst nur in fünf Märkten im Großraum Berlin mieten, wo der Konzern in einem Pilotprojekt das neue Geschäftsmodell im stationären Handel testen will.

Hier stehen dann jeweils rund einhundert Geräte zur Auswahl, die Kunden mieten können. Diese sind mit dem Hinweis „Miet mich“ gekennzeichnet. Bei Interesse schließen Verbraucher vor Ort bei einem Mitarbeiter einen Mietvertrag ab, danach nimmt der Kunde das Gerät mit nach Hause. Wer einen Artikel zurückgeben will, muss das Produkt einschicken. Der Versand ist kostenlos, die Mietpauschale wird jeden Monat im Voraus fällig. Wer das Gerät behalten will, kann es auf Wunsch auch abkaufen.

Ihr Miet-Angebot hat die MediaMarktSaturn-Gruppe im Januar 2017 gestartet. Die Mindestmietdauer beträgt einen Monat. Für den Service kooperiert der Konzern mit dem Dienstleister Grover, der die Produkte anbietet und nach dem Mietende wieder aufbereitet. Kunden von Media-Markt bekommen dennoch immer nur Neuware, benutzte Produkte verleiht Grover über seine eigene Website. Im Miet-Angebot von Media-Markt sind online rund 500 Produkte wie Tablets, Smartphones und VR-Brillen.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 4146 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletterhier geht es direkt zum Abo.