Grundstein für weiteres Wachstum: Babymarkt.de zieht nach Bochum

Der Multichannel-Händler Babymarkt hat eine neue Heimat. Denn ab sofort befindet sich die Zentrale der Tengelmann-Tochter in Bochum, wo der Spezialist für Baby- und Kinderbedarf nun im so genannten O-Werk zu finden ist. Hierbei handelt es sich um ein Gebäude auf dem ehemaligen Werksgelände des Auto-Herstellers Opel, das umgebaut und mit neuen Büro- und Co-Working-Flächen versehen wurde.

Babymarkt.de Bochum
Babymarkt.de zieht um (Bild: Babymarkt.de)

„Das Ruhrgebiet ist ein idealer Nährboden für technischen Fortschritt und Innovation“, freut sich nun stellvertretend Babymarkt-Chef Bastian Siebers (siehe Foto links). Denn mit dem Umzug nach Bochum will jetzt der Spezial-Versender nicht zuletzt den Grundstein für ein weiteres Wachstum legen.

Bisher hatte Babymarkt.de seinen Sitz in Dortmund. Wegen dem Wachstum in den vergangenen Jahren hatte man aber die Verwaltung hier auf zwei Gebäude verteilt. In Bochum arbeitet Babymarkt.de nun dagegen wieder unter einem Dach, was Entscheidungs- und Laufwege deutlich verkürze.

Im laufenden Geschäftsjahr will der Spezial-Versender erstmals beim Umsatz die 200-Millionen-Marke knacken. Zum Vergleich: Das vergangene Geschäftsjahr 2019 hatte Babymarkt.de ja mit einem Netto-Umsatz von 163,9 Mio. Euro abgeschlossen. Damit konnte die Tengelmann-Tochter zweistellig zulegen (+13,5 Prozent). Erreicht hatte man das unter anderem durch eine stärkere Präsenz in sozialen Medien sowie mit Produkt-Neuheiten zu „familienfreundlichen Preisen“. Dabei konnte Babymarkt.de auch von besseren Einkaufskonditionen und einem etwas höheren Preisniveau profitieren. Unterm Strich steht aber auch im Geschäftsjahr 2019 ein Jahresfehlbetrag – von rund 8,1 Mio. Euro (siehe Grafik unten).

Babymarkt.de Umsatz
Die Umsatz- und Ergebnis-Entwicklung bei der Babymarkt.de GmbH (eigene Angaben in Mio. Euro)

Babymarkt.de positioniert sich als Online-Fachmarkt für Babybedarf. Das Unternehmen verfolgt eine Multichannel-Strategie und betreibt so neben 15 Online-Shops auch sechs Geschäfte in Deutschland. Zielkunden sind Frauen von 25 bis 35 Jahren. Tengelmann ist mehrheitlich an Babymarkt.de beteiligt.

Die neue Firmenzentrale befindet sich im ehemaligen Verwaltungsgebäude auf dem Gelände von dem ehemaligen Opel-Werk I. Der Auto-Bauer hatte sich vor einigen Jahren aus Bochum zurückgezogen. Im ehemaligen Verwaltungsgebäude mietet die Tengelmann-Tochter insgesamt 7.000 Quadratmeter und damit den Großteil des Gebäudes, in dem außerdem noch die Ruhr-Universität Bochum vertreten ist.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.550 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2630 Artikel
Stephan Randler (41) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*