Gartenhelden.de: Baumarkt Direkt mit DIY-Portal zufrieden

Unter der Bezeichnung „GartenHelden“ hat die auf die beiden Zielgruppen Heimwerker und Hobby-Gärtner spezialisierte Baumarkt Direkt GmbH im Mai 2013 ein Online-Portal gestartet, auf dem Kunden neben einem Shop auch eine Community finden. Seitdem kann man auf dem Portal in solchen Ratgebern nachlesen, wie man beispielsweise Obstbäume düngen muss.

GartenheldenBildquelle: Screenshot

Unter diesen Beiträgen finden Leser oft Produktempfehlungen – zum Beispiel Gartenscheren in einem Artikel darüber, wie sich Gartenscheren richtig schärfen lassen. Diese Artikel wiederum kann man bei Interesse direkt im Online-Shop auf Gartenhelden.de kaufen (siehe Foto).

Der Grundgedanke hinter dem Content-Commerce-Portal ist also, Interessenten zunächst über interessante Inhalte zu ködern und dann in einem zweiten Schritt zu einem Kauf zu bewegen. Ungewöhnlich ist diese Idee nicht. So funktioniert beispielsweise der Blog QVCbeauty.de auf einem ähnlichen Prinzip. Hier können sich Nutzer beispielsweise darüber informieren, welche Lippenstiftfarben zu ihnen passen. Unter diesen Beiträgen gibt es ebenfalls passende Produkte, die aus dem Sortiment von QVC stammen und Leser bei den Düsseldorfern kaufen können.

Gemein haben solche Social-Commerce-Ansätze, dass (Online-)Händler von einem natürlichen Suchvolumen im Internet profitieren können. So recherchieren Nutzer scheinbar im Internet gerne, wie sie sich richtig schminken oder ihren Garten pflegen. Bei entsprechenden Suchen sollen die Angebote der Händler möglichst prominent auf den Google-Trefferseiten auftauchen, um Nutzer auf ihr Portal zu ziehen und ihnen in einem zweiten Schritt etwas zu verkaufen.

Bei QVC geht das Content-Konzept auf, wie die Verantwortlichen gegenüber neuhandeln.de verraten haben. Welchen Umsatz die Baumarkt Direkt GmbH mit ihrem Social-Commerce-Portal macht, will man auf Nachfrage leider nicht verraten. So heißt es lediglich, dass man mit der Entwicklung der Online-Plattform Gartenhelden.de zufrieden sei. Das klingt aber durchaus plausibel. Wenn das Konzept nämlich gar nicht aufgehen würde, wäre das Portal wohl längst wieder offline. Schließlich erscheinen nach wie vor immer wieder neue Beiträge auf dem Portal, die wahlweise von Dritten geschrieben werden oder direkt von dem Portalbetreiber stammen.

Hervorgegangen ist das Social-Commerce-Portal übrigens aus einer Facebook-Fanpage, die bereits vor zwei Jahren gestartet worden ist. Aus diesem Grund ist die Community auf dem Portal Gartenhelden.de auch eng mit Facebook verwoben. So kann man Beiträge auf der Facebook-Seite von Gartenhelden.de schreiben, die parallel auf Gartenhelden.de erscheinen.

Baumarkt Direkt ist ein Joint Venture von Hagebau und der Otto-Gruppe. Das Unternehmen verkauft seine Ware daher sowohl über Baumärkte im stationären Einzelhandel als auch über einen Online-Shop auf Hagebau.de sowie über weitere Kataloge und Portale der Otto-Gruppe.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Über Stephan Randler 3155 Artikel
Stephan Randler (43) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.