Filiale der Zukunft: Argos digitalisiert seine Ladengeschäfte

Wie können Multichannel-Händler den boomenden Online-Handel denn mit ihrem Filialgeschäft sinnvoll verzahnen? Eine Antwort hat der britische Anbieter Argos eventuell parat:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Argos has opened its first new digital store in Manchester, transforming the shopping experience for local customers. Selected from more than 700 Argos stores across the UK and Ireland the store is designed to showcase a new digitally enabled way to shop.“

Was genau aber macht Argos nun in seinem Digital-Store anders als bei den klassischen Filialgeschäften? Zunächst einmal ersetzen iPads die Print-Kataloge in den Filialen (siehe Video):

„Tables of iPad tablets replace the laminated catalogue, electronic stock checkers, pencils and paper slips enabling customers to browse across the full c.30,000 range, watch product videos and read reviews, check stock and add items to the digital shopping trolley.“

Damit Kunden die Ware bequem online bestellen und in einer Filiale abholen können („Click & Collect“), bietet Argos vor Ort außerdem einen neuen Express-Schalter für Online-Kunden:

„Argos will offer customers of the concept stores the opportunity to pay for their orders online. These customers will be able to collect their purchase in just 60 seconds at designated Fast Track collection podiums in the new stores.“

Um Kunden weitere Mehrwerte zu bieten, gibt es vor Ort auch noch zusätzliche Services:

„Customers can also access free WiFi and charge their own smart phone or tablet using the free ‘charge bar’ available.“

Auf den ersten Blick wirken all diese Maßnahmen durchaus sinnvoll. Man kann in dem neuen Filialformat aber auch Schwachstellen sehen. Wenn Kunden schließlich Ware abholen und ein Geschäft nach wenigen Sekunden wieder verlassen können, kann man ihnen wohl kaum zusätzliche Artikel oder Services verkaufen. Auch eine Ladestation bringt zunächst keinen Umsatz.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Konzept scheint dennoch aufzugehen. So wurden bereits im vergangenen Herbst die ersten sechs neuen Digital-Stores gestartet und der Zuspruch gibt Argos durchaus Recht (PDF):

„Early customer feedback on the digital concept stores has been encouraging, and Argos plans to extend its trial of the concept to around an additional 25 stores in FY15.“

Hierzulande erprobt gerade Hessnatur ein neues Filial-Format und setzt dabei auch auf iPads.

Weiterlesen:

Über Stephan Randler 2244 Artikel
Stephan Randler (40) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr