Für mehr IT-Schlagkraft: Bonprix erweitert Top-Management um CIO

Der Mode-Versender Bonprix erweitert demnächst die Geschäftsführung. Denn neu zum Top-Management stößt Matthias Wlaka, der zum 01. Januar 2024 als Chief Information Officer (CIO) in die Geschäftsführung eintritt. Er übernimmt dabei eine Position, die bei dem Händler aus der Otto-Gruppe neu geschaffen wurde.

Matthias Wlaka
Matthias Wlaka (Bild: Otto Group)

Als neuer Geschäftsführer für Technologie verantwortet Wlaka (siehe Foto links) künftig alle IT-Aktivitäten von Bonprix, die dadurch unter seiner Führung zentral gebündelt, synchronisiert und gesteuert werden. Helfen dürfte dem 50-Jährigen bei seiner neuen Management-Aufgabe, dass er bereits viel IT-Erfahrung im Handel sammeln konnte – und obendrein den Otto-Konzern schon gut kennt.

Denn hier hat Wlaka bereits zehn Jahre für den Online-Händler Otto gearbeitet, wo er zuletzt als Direktor für die IT zuständig war. In dieser Funktion war er zum Beispiel daran beteiligt, das Marktplatz-Geschäft bei Otto.de aufzubauen.

Gestartet hat Wlaka seine Karriere zuvor bei der Unternehmensberatung Accenture, für die er zwölf Jahre tätig war. Als neuer CIO komplettiert er bei Bonprix die Geschäftsführung, zu der weiter Richard Gottwald (Vorsitzender der Geschäftsführung und verantwortlich für Vertrieb Ausland, Kommunikation und Personal), Markus Fuchshofen (E-Commerce, Vertrieb Inland, Marke und Werbung) sowie Kai Heck (Finanzen, IT und Services) und Carolin Klar (Einkauf, Beschaffung und Corporate Responsibility) gehören. Die IT hat bisher Heck mitverantwortet. Mit Wlaka als neuem CIO soll nun die „technologische Schlagkraft“ erhöht werden.

Bonprix wurde 1986 gegründet und ist spezialisiert auf den Versandhandel mit selbst entwickelter Mode. Verkauft wird diese von dem Handelsunternehmen aus der Otto-Gruppe an Kunden in über 25 Ländern.

PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de stellt Ihnen regelmäßig alle neuen Beiträge ganz bequem per E-Mail zu.